Über uns

Die Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e. V. (Diakademie) stellt Bildungsangebote für Mitarbeitende im Sozialbereich, besonders auch für ihre Mitglieder und alle Träger und Einrichtungen der Diakonischen Werke Sachsen und Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, bereit. Mehr als 400 Kurse finden pro Jahr vor allem an den beiden Standorten Moritzburg und Berlin statt. Die Diakademie ist nach dem Qualitätsmanagementsystem QESplus und der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert und vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz als Weiterbildungseinrichtung anerkannt.

Die Geschichte der Einrichtung begann 1990 als „Bildungsakademie Oberlausitz". Durch Kooperation mit den Diakonischen Werken der schlesischen Oberlausitz und Sachsens arbeitete sie seit 1994 unter dem Namen „Diakonische Bildungsakademie Sachsen" in Görlitz. Aus ihr wurde die „Diakonische Akademie Sachsen", die ihren Sitz 1997 in das neu eröffnete Aus- und Weiterbildungszentrum Moritzburg verlegt hat.

Im Juli 2006 haben die Diakonischen Werke Sachsen und Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz die gemeinsame Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e. V. gegründet. Sie ist aus der bisherigen Diakonischen Akademie Sachsen in Moritzburg und dem Bildungsbereich des DWBO in Berlin hervorgegangen.

Außer an den beiden Standorten Moritzburg und Berlin finden Kurse auch in Leipzig, Bautzen und Hohenstein-Ernstthal statt.