(1) Berufliche Weiterbildung Sachsen (ReactEU) - individuell berufsbezogene Weiterbildung

Die individuelle berufliche Weiterbildung wird in Sachsen aktuell mit bis zu 80% der Kosten der Bildungsmaßnahme gefördert. Das Förderprogramm richtet sich an Beschäftigte, Auszubildende und Berufsfachschüler ab 18 Jahren mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von bis zu 3.300 Euro und einem festen Wohnsitz im Freistaat Sachsen. Bezuschusst werden Weiterbildungen, die fachliche Kompetenzen stärken und berufliche Entwicklungschancen verbessern. Die Kosten der Bildungsmaßnahme müssen mindestens 1.000 Euro betragen.

Die Antragstellung erfolgt online auf dem Portal der SAB Sachsen.

Informationen und Antrag unter: www.sab.sachsen.de


(2) Berufliche Weiterbildung Sachsen (ReactEU) - betriebliche Weiterbildung

Gefördert werden Weiterbildungen, die fachliche Kompetenzen der Belegschaft stärken und berufliche Entwicklungschancen der Mitarbeitenden fördern mit einem Zuschuss von bis zu 50%. Bei Anträgen über 5.000 € sind drei Angebote einzureichen.  

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz im Freistaat Sachsen, die für sich und/oder ihre Mitarbeiter Weiterbildungen durchführen. Dabei muss es sich um Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) o.ä. mit bis zu 200 Mitarbeitern handeln.

Die Antragstellung erfolgt online auf dem Portal der SAB Sachsen. Die Förderung erfolgt in Pauschalen mit vereinfachtem Abrechnungsverfahren.

Informationen und Antrag unter: www.sab.sachsen.de


(3) Berufliche Weiterbildung Brandenburg

Mit dem Förderprogramm werden Beschäftigte mit Erstwohnsitz in Brandenburg und Vereine bzw. Unternehmen mit Sitz in Brandenburg zum Erhalt und der Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit sowie der Stabilisierung und des perspektivischen Aufbaus von Arbeitsplätzen unterstützt. Weiterbildungsausgaben können mit bis zu 50% gefördert werden. Der Zuschuss muss mindestens 1.000 Euro betragen und darf pro TN und pro Antrag 3.000 Euro nicht überschreiten.

Informationen und Antrag unter: www.ilb.de oder Tel. 0331 660-2200


(4) Aufstiegs-BAföG

Aufstiegs-BAföG unterstützt die berufliche Fortbildung von Fachkräften durch Beiträge zu den Kosten der Maßnahme und zum Lebensunterhalt. Genaueres ist im Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) geregelt. Gefördert werden auch Bachelor-absolventinnen und -absolventen. Als Zuschuss können 50% gewährt werden.

Ansprechpartner sind die Ämter für Ausbildungsförderung.

Informationen und Antrag unter: www.aufstiegs-bafoeg.de


(5) Weiterbildungsstipendium

Durch ein Weiterbildungsstipendium können für berufsbegleitende fachliche Weiterbildungen Zuschüsse von maximal 8.100 Euro innerhalb von 3 Jahren für beliebig viele förderfähige Weiterbildungen beantragt werden, bei einem Eigenanteil von 10 Prozent je Fördermaßnahme. Die Förderung richtet sich an Fachkräfte bis 25 Jahre.

Die Mittel für das Weiterbildungsstipendium stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bereit. Vergeben wird das Stipendium - je nach Beruf - von der Kammer oder Berufsbildungsstelle, bei der der Berufsausbildungsvertrag eingetragen war. Für die bundesgesetzlich geregelten Fachberufe im Gesundheitswesen ist die SBB zuständig.

Informationen: www.bmbf.de


(6) Weiterbildungsförderung im Einzelfall durch die Agentur für Arbeit

Weiterbildungsmaßnahmen können im Einzelfall gem. § 177 Abs. 5 SGB III für einzelne Teilnehmende durch die Agentur für Arbeit gefördert werden. Nach der Beratung ist dazu ein Kontakt mit der Bildungseinrichtung nötig.

Weitere Informationen: www.arbeitsagentur.de

Hinweis:  Diese Förderung ist bei der DIAkademie nicht möglich.


(7) Bildungszeit (ehem. Bildungsurlaub) Berlin und Brandenburg

Laut Bildungszeitgesetz [BiZeitG] in der Fassung vom 05.07.2021 haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch gegenüber ihrem Arbeitgeber auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für die Teilnahme an anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen. Die Freistellung beträgt 10 Arbeitstage innerhalb von zwei aufeinander folgenden Kalenderjahren.

Weitere Informationen
für Berlin: www.berlin.de/sen/arbeit
für Brandenburg: www.mbjs.brandenburg.de


(8) Bildungsprämie

Das Programm der Bildungsprämie ist am 31.12.2021 ausgelaufen, daher werden keine neuen Gutscheine mehr ausgegeben. Vorliegende Gutscheine haben eine Gültigkeitsdauer von 6 Monaten nach Ausgabe. Einige Prämiengutscheine können daher noch bis spätestens Juni 2022 eingesetzt werden.

Weitere Informationen: www.bildungspraemie.info