458/2018: Zertifikatskurs "VETK-Sozialfachwirt/in" - Kooperation mit dem VETK

Zielgruppe
Leitende, stellvertretende und angehende Leiterinnen
Termine
19.11.2018 - 23.11.2018
23.01.2019 - 25.01.2019
20.03.2019 - 22.03.2019
22.05.2019 - 24.05.2019
04.09.2019 - 06.09.2019
13.11.2019 - 15.11.2019
22.01.2020 - 24.01.2020
11.03.2020 - 13.03.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:15Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Monika Hövel-Seyfried und
Gastdozent/innen
Kursgebühren
Kursgebühren
1.320,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
985,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Aufgrund einer Förderung zahlen VETK Mitglieder Kursgebühren in Höhe von 995 Euro.

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Ihr Interesse für einen Folgetermin nehmen wir per Mail oder Fax gern entgegen.


Beschreibung

Leitung in einer Kindertageseinrichtung zu sein bedeutet, die Führungs- und Leitungsaufgaben eines mittelständischen Betriebes erfüllen zu müssen.
Im Spannungsfeld von Pädagogik und Management wird von einer Leiterin bzw. einem Leiter erwartet, die Qualität der Organisation Kita weiterzuentwickeln, Schritt zu halten mit dem Tempo der Veränderungsprozesse des gesellschaftlichen Umfeldes, sich den neuen Anforderungen anzupassen und die Arbeit vorausschauend zu planen.

Fachliches Wissen, Führungsqualitäten, die Auseinandersetzung mit der eigenen Leitungspersönlichkeit, Methodenvielfalt in der Teamarbeit und vieles mehr wird Thema dieser Weiterbildung sein.

Schwerpunkte

Modul 1 Leitungsrolle und Managementaufgaben
- Führen und Leiten
- Selbstmanagement
- Kollegiale Beratung
Modul 2 Personalführung und Arbeitsrecht
- Personalentwicklung
- Personalgewinnung
- Stellen- und Arbeitsplatzbeschreibung, Arbeitszeugnisse
Modul 3 Selbstdarstellung und Allgemeine Rechtsgrundlagen
- Erscheinen und Auftreten
- Gesetzliche Grundlagen in Berlin und Brandenburg
- Aufsichtspflicht
- Arbeitssicherheit
Modul 4 Teamführung
- Phasen der Gruppenarbeit, Teamrollen
- Kommunikation im Team
- Teamentwicklung
- Teamkultur
Modul 5 Qualitätsmanagement
- Grundlagen des QM
- Fehlerkultur und Beschwerdemanagement
- Partizipation im Team, mit Kindern und Eltern
Modul 6 Organisationsentwicklung
- OE-Diagnose
- Vision - Werte - Ziele
- Methoden
- Changemanagement
Modul 7 Projektmanagement (Januar 2020)
Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising
- Darstellung im Sozialraum
- Bedarfsanalyse, Strategien, Fundraising
- Präsentieren und Visualisieren
Modul 8 Abschlusskolloquium (März 2020)
- Präsentation der Abschlussarbeiten
- Auswertung im Kolloquium
- Zertifikatsverleihung








Bemerkungen

Die Weiterbildung besteht aus 8 Modulen.
In jedem Modul ist eine Zeit vorgesehen, in der sich die Teilnehmenden in sogenannten Peergroups treffen, um hier ihr eigenes Handeln in der Praxis zu reflektieren. Bei Bedarf steht vor Ort ein Coach zur verfügung. Darüber hinaus finden eigenverantwortliche Treffen in diesen Peergroups in der Zeit zwischen den Kursen statt.
Der Kurs endet mit einer Praxisarbeit und einem Abschlusskolloquium.
Die Teilnehmenden erhalten zum Abschluss ein Zertifikat und auf Anfrage 10 Credit-Points, die zum weiterführenden Bachelor-Studium an der ASH angerechnet werden können.

Zurück

458/2018: Zertifikatskurs "VETK-Sozialfachwirt/in" - Kooperation mit dem VETK

Zielgruppe
Leitende, stellvertretende und angehende Leiterinnen

Termine
19.11.2018 - 23.11.2018
23.01.2019 - 25.01.2019
20.03.2019 - 22.03.2019
22.05.2019 - 24.05.2019
04.09.2019 - 06.09.2019
13.11.2019 - 15.11.2019
22.01.2020 - 24.01.2020
11.03.2020 - 13.03.2020

Uhrzeit
09:00 - 16:15Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Monika Hövel-Seyfried und
Gastdozent/innen

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
1.320,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
985,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Aufgrund einer Förderung zahlen VETK Mitglieder Kursgebühren in Höhe von 995 Euro.

Beschreibung
Leitung in einer Kindertageseinrichtung zu sein bedeutet, die Führungs- und Leitungsaufgaben eines mittelständischen Betriebes erfüllen zu müssen.
Im Spannungsfeld von Pädagogik und Management wird von einer Leiterin bzw. einem Leiter erwartet, die Qualität der Organisation Kita weiterzuentwickeln, Schritt zu halten mit dem Tempo der Veränderungsprozesse des gesellschaftlichen Umfeldes, sich den neuen Anforderungen anzupassen und die Arbeit vorausschauend zu planen.

Fachliches Wissen, Führungsqualitäten, die Auseinandersetzung mit der eigenen Leitungspersönlichkeit, Methodenvielfalt in der Teamarbeit und vieles mehr wird Thema dieser Weiterbildung sein.

Schwerpunkte
Modul 1 Leitungsrolle und Managementaufgaben
- Führen und Leiten
- Selbstmanagement
- Kollegiale Beratung
Modul 2 Personalführung und Arbeitsrecht
- Personalentwicklung
- Personalgewinnung
- Stellen- und Arbeitsplatzbeschreibung, Arbeitszeugnisse
Modul 3 Selbstdarstellung und Allgemeine Rechtsgrundlagen
- Erscheinen und Auftreten
- Gesetzliche Grundlagen in Berlin und Brandenburg
- Aufsichtspflicht
- Arbeitssicherheit
Modul 4 Teamführung
- Phasen der Gruppenarbeit, Teamrollen
- Kommunikation im Team
- Teamentwicklung
- Teamkultur
Modul 5 Qualitätsmanagement
- Grundlagen des QM
- Fehlerkultur und Beschwerdemanagement
- Partizipation im Team, mit Kindern und Eltern
Modul 6 Organisationsentwicklung
- OE-Diagnose
- Vision - Werte - Ziele
- Methoden
- Changemanagement
Modul 7 Projektmanagement (Januar 2020)
Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising
- Darstellung im Sozialraum
- Bedarfsanalyse, Strategien, Fundraising
- Präsentieren und Visualisieren
Modul 8 Abschlusskolloquium (März 2020)
- Präsentation der Abschlussarbeiten
- Auswertung im Kolloquium
- Zertifikatsverleihung








Bemerkungen
Die Weiterbildung besteht aus 8 Modulen.
In jedem Modul ist eine Zeit vorgesehen, in der sich die Teilnehmenden in sogenannten Peergroups treffen, um hier ihr eigenes Handeln in der Praxis zu reflektieren. Bei Bedarf steht vor Ort ein Coach zur verfügung. Darüber hinaus finden eigenverantwortliche Treffen in diesen Peergroups in der Zeit zwischen den Kursen statt.
Der Kurs endet mit einer Praxisarbeit und einem Abschlusskolloquium.
Die Teilnehmenden erhalten zum Abschluss ein Zertifikat und auf Anfrage 10 Credit-Points, die zum weiterführenden Bachelor-Studium an der ASH angerechnet werden können.

Zurück