Anmeldung

433/2019: Wundmanagement: Vom Diabetes zum Diabetischen Fußsyndrom

Zielgruppe
Pflegefachkräfte in ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenpflege und des Gesundheitswesens
Termine
23.09.2019
Uhrzeit
9:00 - 16:00
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Anita Mysor
Zertifizierte Wundmanagerin ZWM®cert §64 GuKG
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

In der Fortbildung beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Krankheit Diabetes mellitus und ihren Langzeitfolgen. Es werden präventive Maßnahmen, wie Schulungsmöglichkeiten für betroffene Patienten erläutert, aber auch die Besonderheit im Umgang Betroffenen vermittelt und an Beispielen verdeutlicht.
Das Diabetische Fußsyndrom und dessen schlimmste Form, der Charcotfuß, wird ebenfalls Thema der Fortbildung sein. In diesem Stadium der Erkrankung hilft nur noch eine konsequente Ruhigstellung und Entlastung des betroffenen Fußes sowie eine gute Wundversorgung.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden aktualisieren ihr Wissen zur Erkrankung Diabetes mellitus und deren Folgen. Sie kennen Verbandsmaterialien, Orthesen und entlastenden Produkte, die es derzeit auf dem Markt gibt. Sie gewinnen Sicherheit in der Anwendung dieser. Sie sind informiert, welche Möglichkeiten der Verordnung es gibt.

Schwerpunkte

- Diabetes mellitus – Krankheit und Folgeerscheinungen
- das diabetische Fußsyndrom
- der Charcotfuß
- Beispiele für die Therapie mit modernen Verbandsmaterialien
- Möglichkeiten der Entlastung (Schuhe, Orthesen, TCC)
- Anordnungen/Genehmigungen/Erstattungsfähigkeit
- Pflegehilfsmittel und Heilmittelverordnungen
- Abrechnungsmodalitäten
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de




Zurück

433/2019: Wundmanagement: Vom Diabetes zum Diabetischen Fußsyndrom

Zielgruppe
Pflegefachkräfte in ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenpflege und des Gesundheitswesens

Termine
23.09.2019

Uhrzeit
9:00 - 16:00

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Anita Mysor
Zertifizierte Wundmanagerin ZWM®cert §64 GuKG

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
In der Fortbildung beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Krankheit Diabetes mellitus und ihren Langzeitfolgen. Es werden präventive Maßnahmen, wie Schulungsmöglichkeiten für betroffene Patienten erläutert, aber auch die Besonderheit im Umgang Betroffenen vermittelt und an Beispielen verdeutlicht.
Das Diabetische Fußsyndrom und dessen schlimmste Form, der Charcotfuß, wird ebenfalls Thema der Fortbildung sein. In diesem Stadium der Erkrankung hilft nur noch eine konsequente Ruhigstellung und Entlastung des betroffenen Fußes sowie eine gute Wundversorgung.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden aktualisieren ihr Wissen zur Erkrankung Diabetes mellitus und deren Folgen. Sie kennen Verbandsmaterialien, Orthesen und entlastenden Produkte, die es derzeit auf dem Markt gibt. Sie gewinnen Sicherheit in der Anwendung dieser. Sie sind informiert, welche Möglichkeiten der Verordnung es gibt.

Schwerpunkte
- Diabetes mellitus – Krankheit und Folgeerscheinungen
- das diabetische Fußsyndrom
- der Charcotfuß
- Beispiele für die Therapie mit modernen Verbandsmaterialien
- Möglichkeiten der Entlastung (Schuhe, Orthesen, TCC)
- Anordnungen/Genehmigungen/Erstattungsfähigkeit
- Pflegehilfsmittel und Heilmittelverordnungen
- Abrechnungsmodalitäten
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de




Zurück