Anmeldung

615/2021: Wie palliative Begleitung in der Eingliederungshilfe gelingen kann …

Zielgruppe
Mitarbeitenden in der Eingliederungshilfe, Mitarbeitende im Kontext Palliative Care in der Eingliederungshilfe
Termine
30.11.2021
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Ulrike Kaiser /
ReferentInnen
Claudia Liebau
ACP-Beraterin, Consultant of Palliative Care, Ethikberatung im Gesundheitswesen
Kursgebühren
Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

"Palliative Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten [...], die mit Problemen konfrontiert sind, welche mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen [...]." (WHO 2002).
In Einrichtungen der Eingliederungshilfe leben immer mehr Ältere und Menschen mit lebensbegrenzenden Erkrankungen, die aufgrund der Behindertenrechtskonvention und des Teilhabegesetzes ein Recht auf eine gute palliative Begleitung am Ende ihres Lebens haben wie jeder andere Mensch auch.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kennen die Besonderheiten in der Begleitung der Menschen mit Beeinträchtigungen. Sie wissen um Strategien und entwickeln Ideen zur Umsetzung einer guten Palliativkultur in Einrichtungen der Eingliederungshilfe.


Schwerpunkte

- Aufbau von palliativen Netzwerken
- Bedeutung von Palliative Care für Menschen in der Eingliederungshilfe
- Besonderheiten der Äußerungen von Symptomen durch die Menschen mit
geistiger Beeinträchtigung: Symptome erkennen, adäquat darauf
reagieren und Symptomkontrolle mit Netzwerkpartnern durchführen
- Bearbeitung von Schmerzerkennungsbögen
- Umsetzung des vermittelten Wissens im eigenen Arbeitsbereich

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück

615/2021: Wie palliative Begleitung in der Eingliederungshilfe gelingen kann …

Zielgruppe
Mitarbeitenden in der Eingliederungshilfe, Mitarbeitende im Kontext Palliative Care in der Eingliederungshilfe

Termine
30.11.2021

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Claudia Liebau
ACP-Beraterin, Consultant of Palliative Care, Ethikberatung im Gesundheitswesen

Leitung /Organisation
Ulrike Kaiser /

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
"Palliative Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten [...], die mit Problemen konfrontiert sind, welche mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen [...]." (WHO 2002).
In Einrichtungen der Eingliederungshilfe leben immer mehr Ältere und Menschen mit lebensbegrenzenden Erkrankungen, die aufgrund der Behindertenrechtskonvention und des Teilhabegesetzes ein Recht auf eine gute palliative Begleitung am Ende ihres Lebens haben wie jeder andere Mensch auch.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kennen die Besonderheiten in der Begleitung der Menschen mit Beeinträchtigungen. Sie wissen um Strategien und entwickeln Ideen zur Umsetzung einer guten Palliativkultur in Einrichtungen der Eingliederungshilfe.


Schwerpunkte
- Aufbau von palliativen Netzwerken
- Bedeutung von Palliative Care für Menschen in der Eingliederungshilfe
- Besonderheiten der Äußerungen von Symptomen durch die Menschen mit
geistiger Beeinträchtigung: Symptome erkennen, adäquat darauf
reagieren und Symptomkontrolle mit Netzwerkpartnern durchführen
- Bearbeitung von Schmerzerkennungsbögen
- Umsetzung des vermittelten Wissens im eigenen Arbeitsbereich

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück