Anmeldung

543/2020: Warum weniger manchmal mehr ist...

Zielgruppe
Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen
Termine
25.09.2020
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Katrin Sawatzky
ReferentInnen
Ute Herbst, Beratung und Personalentwicklung
Kursgebühren
Kursgebühren
95,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
70,00 Euro

Beschreibung

Das moderne Leben ist schon paradox. Auf der einen Seite ist es heute aufgrund von Technik viel leichter geworden und Zeit wird eingespart. Trotzdem empfin-den die Menschen, dass es wesentlich schnelllebiger geworden ist.

Sicherlich gibt es die unterschiedlichsten Gründe dafür, denn es gibt eine Menge Möglichkeiten, den Tag mit Aktivitäten zu füllen. Unser Selbstantreiber „Streng dich an“, sowie eigene und fremde Maximierungsansprüche können uns gut un-ter Druck setzen.

Gefühlsmäßig wünschen sich viele, dass es auch anders gehen müsste. Das Semi-nar bietet Ihnen eine Plattform, um über mehr Wohlbefinden und Balance ins Gespräch zu kommen.

Schwerpunkte

- Anforderungen in unserer schnelllebigen Arbeitswelt
- Aspekte zur Zeit
- Immer besser, schneller oder Anstrengungsfallen
- Entdeckung des Wohlbefindens
- Möglichkeiten für mehr Balance und Wohlbefinden

Zurück

543/2020: Warum weniger manchmal mehr ist...

Zielgruppe
Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen

Termine
25.09.2020

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Ute Herbst, Beratung und Personalentwicklung

Leitung
Katrin Sawatzky

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
95,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
70,00 Euro

Beschreibung
Das moderne Leben ist schon paradox. Auf der einen Seite ist es heute aufgrund von Technik viel leichter geworden und Zeit wird eingespart. Trotzdem empfin-den die Menschen, dass es wesentlich schnelllebiger geworden ist.

Sicherlich gibt es die unterschiedlichsten Gründe dafür, denn es gibt eine Menge Möglichkeiten, den Tag mit Aktivitäten zu füllen. Unser Selbstantreiber „Streng dich an“, sowie eigene und fremde Maximierungsansprüche können uns gut un-ter Druck setzen.

Gefühlsmäßig wünschen sich viele, dass es auch anders gehen müsste. Das Semi-nar bietet Ihnen eine Plattform, um über mehr Wohlbefinden und Balance ins Gespräch zu kommen.

Schwerpunkte
- Anforderungen in unserer schnelllebigen Arbeitswelt
- Aspekte zur Zeit
- Immer besser, schneller oder Anstrengungsfallen
- Entdeckung des Wohlbefindens
- Möglichkeiten für mehr Balance und Wohlbefinden

Zurück