Anmeldung

214/2017: Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes - Anforderungen an die Pflegedokumentation (Aufbauseminar)

Zielgruppe
Leitungskräfte, Qualitätsbeauftragte und Pflegefachkräfte in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen mit Grundkenntnissen zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff
Termine
20.10.2017


Uhrzeit
09:00-16:15
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Heike Sterzinger-Allaham
TQM-Auditorin, Gesundheits- und Sozialökonomin,
Kinderkrankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Für diesen Kurs ist eine zweckgebundene Zuwendung für Sozialstationen/Pflegedienste des DW Sachsen, des DW BO, des DW EKM im Bereich des Freistaates Sachsen über das Diakonische Amt in Radebeul möglich. Hinsichtlich der Zweckbindung beachten Sie bitte das Schreiben vom 23.11.2016 "Arbeitshilfe für die Pflegeberatung - Schulungsangebote".

Beschreibung

Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff orientiert sich nicht mehr an Zeitkorridoren für den Pflegeaufwand. Die Einstufung erfolgt vielmehr nach dem Grad der Selbständigkeit des Pflegebedürftigen. Somit ist die Abbildung des real bestehenden Hilfebedarfs in der Pflegedokumentation von zentraler Bedeutung. Eine fundierte pflegefachliche Einschätzung ist unumgänglich. Dies bedeutet nicht, dass die Errungenschaften der Entbürokratisierung der Pflegedokumentation über Bord geworfen werden müssen. Die Struktur des Neuen Begutachtungsassessments (NBA) und des Strukturmodells sind fast identisch, sie bilden somit eine sichere Grundlage zur Abbildung des individuellen Pflegebedarfs des Pflegebedürftigen.

Ziel der Fortbildung ist es, Sicherheit im Umgang mit den Bewertungskriterien der BRi zu erwerben sowie die Dokumentationsanforderungen kennenzulernen und umzusetzen. Die Teilnehmenden werden befähigt, die neuen Herausforderungen insbesondere im Rahmen des Einstufungsverfahrens erfolgreich zu meistern.

Schwerpunkte

- Erfassung des Pflege- und Hilfebedarfs des Pflegebedürftigen im
Strukturmodell (SIS) und anderen bestehenden Pflegemodellen
- Abbildung des Pflege- und Hilfsbedarfs in der Pflegeplanung bzw.
Maßnahmeplanung nach dem Strukturmodell
- Möglichkeit des Nachweises von herausforderndem Verhalten und
Maßnahmen der Behandlungspflege bzw. von therapeutischen Maßnahmen
- fachgerechte Dokumentation eines steigenden Pflegebedarfs beim
Pflegebedürftigen
- Abbildung der Grade des Hilfebedarfs in Pflegerichtlinien
- Pflegerichtlinien als Handlungsleitfaden für die Mitarbeitenden

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.

Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zugangsvoraussetzung

Die Teilnehmenden sollten am Grundseminar "Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff nach den Begutachtungsrichtlinien (BRi) und das neue Einstufungsverfahren durch den MDK“ teilgenommen haben oder über Grundkenntnisse zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff verfügen.

Bemerkungen

Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 5 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Post oder per Mail informieren!

Zurück

214/2017: Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes - Anforderungen an die Pflegedokumentation (Aufbauseminar)

Zielgruppe
Leitungskräfte, Qualitätsbeauftragte und Pflegefachkräfte in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen mit Grundkenntnissen zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff

Termine
20.10.2017


Uhrzeit
09:00-16:15

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Heike Sterzinger-Allaham
TQM-Auditorin, Gesundheits- und Sozialökonomin,
Kinderkrankenschwester

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Für diesen Kurs ist eine zweckgebundene Zuwendung für Sozialstationen/Pflegedienste des DW Sachsen, des DW BO, des DW EKM im Bereich des Freistaates Sachsen über das Diakonische Amt in Radebeul möglich. Hinsichtlich der Zweckbindung beachten Sie bitte das Schreiben vom 23.11.2016 "Arbeitshilfe für die Pflegeberatung - Schulungsangebote".

Beschreibung
Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff orientiert sich nicht mehr an Zeitkorridoren für den Pflegeaufwand. Die Einstufung erfolgt vielmehr nach dem Grad der Selbständigkeit des Pflegebedürftigen. Somit ist die Abbildung des real bestehenden Hilfebedarfs in der Pflegedokumentation von zentraler Bedeutung. Eine fundierte pflegefachliche Einschätzung ist unumgänglich. Dies bedeutet nicht, dass die Errungenschaften der Entbürokratisierung der Pflegedokumentation über Bord geworfen werden müssen. Die Struktur des Neuen Begutachtungsassessments (NBA) und des Strukturmodells sind fast identisch, sie bilden somit eine sichere Grundlage zur Abbildung des individuellen Pflegebedarfs des Pflegebedürftigen.

Ziel der Fortbildung ist es, Sicherheit im Umgang mit den Bewertungskriterien der BRi zu erwerben sowie die Dokumentationsanforderungen kennenzulernen und umzusetzen. Die Teilnehmenden werden befähigt, die neuen Herausforderungen insbesondere im Rahmen des Einstufungsverfahrens erfolgreich zu meistern.

Schwerpunkte
- Erfassung des Pflege- und Hilfebedarfs des Pflegebedürftigen im
Strukturmodell (SIS) und anderen bestehenden Pflegemodellen
- Abbildung des Pflege- und Hilfsbedarfs in der Pflegeplanung bzw.
Maßnahmeplanung nach dem Strukturmodell
- Möglichkeit des Nachweises von herausforderndem Verhalten und
Maßnahmen der Behandlungspflege bzw. von therapeutischen Maßnahmen
- fachgerechte Dokumentation eines steigenden Pflegebedarfs beim
Pflegebedürftigen
- Abbildung der Grade des Hilfebedarfs in Pflegerichtlinien
- Pflegerichtlinien als Handlungsleitfaden für die Mitarbeitenden

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.

Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zugangsvoraussetzung
Die Teilnehmenden sollten am Grundseminar "Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff nach den Begutachtungsrichtlinien (BRi) und das neue Einstufungsverfahren durch den MDK“ teilgenommen haben oder über Grundkenntnisse zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff verfügen.

Bemerkungen
Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 5 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Post oder per Mail informieren!

Zurück