Anmeldung

331/2018: Umsetzung der Anforderungen aus den Begutachtungsrichtlinien (BRi) in der Pflegedokumentation und Widerspruchsverfahren

Zielgruppe
Pflegefachkräfte in Einrichtungen der Altenhilfe
Termine
07.11.2018
Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Kai-Uwe Elgner
Heimleiter
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Zu Beginn des Jahres 2017 trat der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff in Kraft. Die Begutachtung und die Berechnung der Einstufung hat sich verändert, es wird der Grad der Selbständigkeit Betroffener in sechs pflegerelevanten Bereichen gemessen. Dabei wird auch der besondere Hilfe- und Betreuungsbedarf von Menschen mit kognitiven oder psychischen Einschränkungen berücksichtigt. Aus den Ergebnissen der Prüfung ergibt sich mittels Wichtung die Einordnung in einen der fünf Pflegegrade. Die neue Sichtweise verlangt von den Mitarbeitenden andere Anforderungen an die Pflegedokumentation und ein verändertes Vorgehen in der Begutachtungssituation.

In der Fortbildung erlangen die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit den Begutachtungsrichtlinien (BRi) und Wissen zu Möglichkeiten, ein professionelles Pflegegradmanagement in den Einrichtungen zu etablieren. Sie kennen die Kriterien, die zur Erhöhung des Pflegegrades führen, die Dokumentationsanforderungen und Formulierungen zu Widersprüchen.
Sie sind in der Lage, die Begutachtung fachlich kompetent zu begleiten.

Schwerpunkte

- neues Begutachtungsinstrument zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit
- Bestimmung des Pflegegrades
- Anforderungen an die Dokumentation im Begutachtungsverfahren
- Vorbereitung und Begleitung des Begutachtungsverfahren
durch die Pflegefachkräfte
- Widerspruchsverfahren
- praktische Beispiele
______________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Bemerkungen

Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 12 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Telefon oder per Mail informieren!

Zurück

331/2018: Umsetzung der Anforderungen aus den Begutachtungsrichtlinien (BRi) in der Pflegedokumentation und Widerspruchsverfahren

Zielgruppe
Pflegefachkräfte in Einrichtungen der Altenhilfe

Termine
07.11.2018

Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Kai-Uwe Elgner
Heimleiter

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Zu Beginn des Jahres 2017 trat der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff in Kraft. Die Begutachtung und die Berechnung der Einstufung hat sich verändert, es wird der Grad der Selbständigkeit Betroffener in sechs pflegerelevanten Bereichen gemessen. Dabei wird auch der besondere Hilfe- und Betreuungsbedarf von Menschen mit kognitiven oder psychischen Einschränkungen berücksichtigt. Aus den Ergebnissen der Prüfung ergibt sich mittels Wichtung die Einordnung in einen der fünf Pflegegrade. Die neue Sichtweise verlangt von den Mitarbeitenden andere Anforderungen an die Pflegedokumentation und ein verändertes Vorgehen in der Begutachtungssituation.

In der Fortbildung erlangen die Teilnehmenden Sicherheit im Umgang mit den Begutachtungsrichtlinien (BRi) und Wissen zu Möglichkeiten, ein professionelles Pflegegradmanagement in den Einrichtungen zu etablieren. Sie kennen die Kriterien, die zur Erhöhung des Pflegegrades führen, die Dokumentationsanforderungen und Formulierungen zu Widersprüchen.
Sie sind in der Lage, die Begutachtung fachlich kompetent zu begleiten.

Schwerpunkte
- neues Begutachtungsinstrument zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit
- Bestimmung des Pflegegrades
- Anforderungen an die Dokumentation im Begutachtungsverfahren
- Vorbereitung und Begleitung des Begutachtungsverfahren
durch die Pflegefachkräfte
- Widerspruchsverfahren
- praktische Beispiele
______________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Bemerkungen
Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 12 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Telefon oder per Mail informieren!

Zurück