347/2018: Total unter Druck - Wie man belastende Situationen bewältigt

Zielgruppe
Mitarbeitende aus allen Bereichen der Alten- und Behindertenhilfe
Termine
29.11.2018
Bitte beachten Sie, dass dieser Termin vom 18.09. auf den 29.11.2018 verschoben wurde.
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Ilona Riebe
Lehrerin für Pflege, Qualitätsmanagementbeauftragte
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Dieser Kurs ist leider ausgebucht. Ihr Interesse für einen Folgetermin nehmen wir per Mail oder Fax gern entgegen.


Beschreibung

Zeitdruck, seelischer Druck und berufliche Krisen sind in den helfenden Berufen keine seltenen Phänomene. Die Ursachen liegen nicht nur in den äußeren Rahmenbedingungen sondern häufig in den Menschen selbst. Oftmals ist Druck auch "hausgemacht" oder wird je nach Ursache sehr unterschiedlich empfunden. In diesem Fortbildug wird "Dampf abgelassen", um den Druck zu reduzieren, indem unterschiedliche entlastende Strategien vorgestellt und geprüft werden, die zu mehr Entspannung und Lebensqualität führen.

Nach Abschluss der Fortbildung wissen die Teilnehmenden um Faktoren, die zu Druck führen. Sie kennen entlastende Strategien und nutzen diese im beruflichen Alltag.

Schwerpunkte

Ursachenforschung der Druck auslösenden Hauptfaktoren:
- Zeitmangel und Überforderung
- Fehler, Kritik und Konflikte
- Innere Faktoren
- "Aufschieberitis" und Zeitfresser
- Inneres Chaos
- Innere Antreiber
- Perfektionismus
- Ehrgeiz und Konkurrenzdruck

Sieben entlastende Strategien, um die eigene
Souveränität zurückzugewinnen

__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Zurück

347/2018: Total unter Druck - Wie man belastende Situationen bewältigt

Zielgruppe
Mitarbeitende aus allen Bereichen der Alten- und Behindertenhilfe

Termine
29.11.2018
Bitte beachten Sie, dass dieser Termin vom 18.09. auf den 29.11.2018 verschoben wurde.

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Ilona Riebe
Lehrerin für Pflege, Qualitätsmanagementbeauftragte

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Zeitdruck, seelischer Druck und berufliche Krisen sind in den helfenden Berufen keine seltenen Phänomene. Die Ursachen liegen nicht nur in den äußeren Rahmenbedingungen sondern häufig in den Menschen selbst. Oftmals ist Druck auch "hausgemacht" oder wird je nach Ursache sehr unterschiedlich empfunden. In diesem Fortbildug wird "Dampf abgelassen", um den Druck zu reduzieren, indem unterschiedliche entlastende Strategien vorgestellt und geprüft werden, die zu mehr Entspannung und Lebensqualität führen.

Nach Abschluss der Fortbildung wissen die Teilnehmenden um Faktoren, die zu Druck führen. Sie kennen entlastende Strategien und nutzen diese im beruflichen Alltag.

Schwerpunkte
Ursachenforschung der Druck auslösenden Hauptfaktoren:
- Zeitmangel und Überforderung
- Fehler, Kritik und Konflikte
- Innere Faktoren
- "Aufschieberitis" und Zeitfresser
- Inneres Chaos
- Innere Antreiber
- Perfektionismus
- Ehrgeiz und Konkurrenzdruck

Sieben entlastende Strategien, um die eigene
Souveränität zurückzugewinnen

__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Zurück