Diesen Kurs können Sie leider nicht mehr buchen.

Zurück

032/2017: Spiel, Theater und Gestaltung – Neue Möglichkeiten in der Begleitung erlernen

Zielgruppe
Pflegefach- und Pflegehilfskräfte sowie Betreuungskräfte in Einrichtungen der Altenhilfe

Termine
14.09.2017 - 15.09.2017

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Christiane Dumke
Krankenschwester, Dipl.-Pflegewirtin (FH)
Friederike Dumke
Theaterpädagogin (BA)

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
220,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
160,00 Euro

Beschreibung
Spielerische Elemente in Betreuung und Begleitung werden zum Teil schon genutzt. In den letzten Jahren entwickelten sich neue Formen in Spiel, Gestaltung und Theater.

In der Fortbildung lernen die Teilnehmenden verschiedene Formen theaterpädagogischer Mittel kennen und vertiefen diese. Sie erfahren, wie diese für den Betreuungsalltag genutzt werden können, insbesondere in der Begleitung demenziell erkrankter Menschen.

Arbeitsformen:
Gespräch, Wahrnehmungsübungen, Rollenspiele, Spielen und gestalten mit unterschiedlichen Mitteln


Schwerpunkte
- personenzentrierte Betreuung, insbesondere im Umgang mit demenziell erkrankten
Menschen
- Befragung/Öffnung des Selbstverständnisses von Pflege- und Betreuungskräften
- Bedeutung von Spiel, Theater, wandelnden Rollen
- Beschäftigung/Selbsterfahrung mit unterschiedlichen Methoden der Theaterpädagogik
- praktische Übungen
- konkrete thematische Begleitungsmöglichkeiten, u.a. für demenziell erkrankte Menschen
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 10 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche Betreuungskräfte
gemäß der RL nach § 87b Abs. 3 SGB XI (ab 01.01.2017 nach § 53c SGB XI).

Bemerkungen
Die Teilnehmenden werden gebeten, bequeme Kleidung zu tragen oder mitzubringen. Es werden viele praktische Übungen durchgeführt.

Zurück