Anmeldung

437/2017: Soziale Betreuung in Pflegeheimen und Tagespflegeeinrichtungen – Umsetzung der fachlichen und gesetzlichen Anforderungen in der Praxis

Zielgruppe
Leitungskräfte von Pflegeheimen und Tagespflegeeinrichtungen sowie Mitarbeitende in der sozialen Betreuung
Termine
15.12.2017
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Soziale Betreuung und Tagesstrukturierung stellen bei zunehmend und schwerer dementiell beeinträchtigten Pflegebedürftigen neben der Pflege einen wichtigen Schwerpunkt der Versorgung dar. Bei Tagespflegeangeboten stehen die Betreuungsangebote im Vordergrund. Für HeimbewohnerInnen, Tagespflegegäste und deren Angehörige stellen die Betreuungsangebote zudem ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Einrichtungen dar, für Pflegebedürftige bedeutet individuelle soziale Betreuung Lebensqualität.
Auch die Qualitätsprüfungsrichtlinie beinhaltet konkrete und umfassende Anforderungen an die soziale Betreuung. Wie umfassend die Dokumentation sein muss, wird mit der Entbürokratisierung jedoch ebenfalls auf den Prüfstand gestellt.

Die angebotene Fortbildung zeigt auf, wie eine auf die BewohnerInnen oder Tagespflegegäste zugeschnittene soziale Betreuung gewährleistet werden kann und wie die Anforderungen der Qualitätsprüfungsrichtlinie umgesetzt werden können. Es werden Dokumentationsübungen auf der Grundlage praktischer Beispiele durchgeführt.

Schwerpunkte

- Angebote der sozialen Betreuung - Beschäftigungsangebote,
orientiert an den Bedürfnissen der BewohnerInnen und Tagespflegegäste
- Aufgaben der zusätzlichen Betreuungskräfte
- Anforderungen der Qualitätsprüfungsrichtlinie an die soziale
Betreuung
- Planung und Dokumentation der sozialen Betreuung -
Berücksichtigung der Entbürokratisierung
- Anforderungen an das Konzept der sozialen Betreuung

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte gemäß der RL nach § 87b Abs. 3 SGB XI
(ab 01.01.2017 nach § 53c SGB XI).

Zurück

437/2017: Soziale Betreuung in Pflegeheimen und Tagespflegeeinrichtungen – Umsetzung der fachlichen und gesetzlichen Anforderungen in der Praxis

Zielgruppe
Leitungskräfte von Pflegeheimen und Tagespflegeeinrichtungen sowie Mitarbeitende in der sozialen Betreuung

Termine
15.12.2017

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Soziale Betreuung und Tagesstrukturierung stellen bei zunehmend und schwerer dementiell beeinträchtigten Pflegebedürftigen neben der Pflege einen wichtigen Schwerpunkt der Versorgung dar. Bei Tagespflegeangeboten stehen die Betreuungsangebote im Vordergrund. Für HeimbewohnerInnen, Tagespflegegäste und deren Angehörige stellen die Betreuungsangebote zudem ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Einrichtungen dar, für Pflegebedürftige bedeutet individuelle soziale Betreuung Lebensqualität.
Auch die Qualitätsprüfungsrichtlinie beinhaltet konkrete und umfassende Anforderungen an die soziale Betreuung. Wie umfassend die Dokumentation sein muss, wird mit der Entbürokratisierung jedoch ebenfalls auf den Prüfstand gestellt.

Die angebotene Fortbildung zeigt auf, wie eine auf die BewohnerInnen oder Tagespflegegäste zugeschnittene soziale Betreuung gewährleistet werden kann und wie die Anforderungen der Qualitätsprüfungsrichtlinie umgesetzt werden können. Es werden Dokumentationsübungen auf der Grundlage praktischer Beispiele durchgeführt.

Schwerpunkte
- Angebote der sozialen Betreuung - Beschäftigungsangebote,
orientiert an den Bedürfnissen der BewohnerInnen und Tagespflegegäste
- Aufgaben der zusätzlichen Betreuungskräfte
- Anforderungen der Qualitätsprüfungsrichtlinie an die soziale
Betreuung
- Planung und Dokumentation der sozialen Betreuung -
Berücksichtigung der Entbürokratisierung
- Anforderungen an das Konzept der sozialen Betreuung

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte gemäß der RL nach § 87b Abs. 3 SGB XI
(ab 01.01.2017 nach § 53c SGB XI).

Zurück