Anmeldung

733/2017: Schizophrene Störungen - Was ist das und wie geht man damit um?

Zielgruppe
Mitarbeitende in Einrichtungen der Sozialpsychiatrie und andere Interessierte
Termine
25.08.2017
Uhrzeit
09.00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Katrin Sawatzky
ReferentInnen
ChA i.R. Dr. med. Friedemann Ficker
Facharzt für Psychiatrie und Neurologie / Psychotherapie / Geriatrie /
Facharzt für Psychotherap. Medizin
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Schizophrene Psychosen sind "die" Erkrankungen der Psychiatrie, ein Prozent der Bevölkerung leiden weltweit an schizophrenen Störungen. Die Ursachen liegen sowohl im genetischen, dem biologischen als auch dem psychosozialen Bereich. Schizophrene Psychosen sind langwierig und bedürfen intensiver, bei vielen einer lebenslangen Behandlung. Verschiedene Verlaufsformen prägen das Erkrankungsbild, die Erkrankung ist mit der Gefahr einer Chronifizierung gekoppelt.
Vorhandene Medikamente, Neuroleptika genannt, zeigen Nebenwirkungen, es bedarf einer genauen differenziellen Behandlungsstrategie, um die Mitarbeitsbereitschaft des Erkrankten zu erhalten oder zu fördern, lebenslange Medikamenteneinnahme zu gewährleisten.

Das alles ist zu berücksichtigen im Umgang mit Menschen, die an Schizophrenie erkrankt sind. Doch dies ist eine enorme Herausforderung für Mitarbeitende im Bereich der Sozialpsychiatrie. Auch die Einbeziehung von Familie, Partner und beruflichem Umfeld ist dringend erfoderlich, um Stabilität zu erreichen.
Das hier ausgeschriebene Seminar versetzt die Mitarbeitenden in die Lage, diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden.

Schwerpunkte

- Ursachen schizophrener Psychosen
- Verlaufsformen von Schizophrenien
- Einsatz von Neuroleptika
- Umgang mit Menschen, die an Schizophrenie erkrankt sind

Zurück

733/2017: Schizophrene Störungen - Was ist das und wie geht man damit um?

Zielgruppe
Mitarbeitende in Einrichtungen der Sozialpsychiatrie und andere Interessierte

Termine
25.08.2017

Uhrzeit
09.00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
ChA i.R. Dr. med. Friedemann Ficker
Facharzt für Psychiatrie und Neurologie / Psychotherapie / Geriatrie /
Facharzt für Psychotherap. Medizin

Leitung
Katrin Sawatzky

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Schizophrene Psychosen sind "die" Erkrankungen der Psychiatrie, ein Prozent der Bevölkerung leiden weltweit an schizophrenen Störungen. Die Ursachen liegen sowohl im genetischen, dem biologischen als auch dem psychosozialen Bereich. Schizophrene Psychosen sind langwierig und bedürfen intensiver, bei vielen einer lebenslangen Behandlung. Verschiedene Verlaufsformen prägen das Erkrankungsbild, die Erkrankung ist mit der Gefahr einer Chronifizierung gekoppelt.
Vorhandene Medikamente, Neuroleptika genannt, zeigen Nebenwirkungen, es bedarf einer genauen differenziellen Behandlungsstrategie, um die Mitarbeitsbereitschaft des Erkrankten zu erhalten oder zu fördern, lebenslange Medikamenteneinnahme zu gewährleisten.

Das alles ist zu berücksichtigen im Umgang mit Menschen, die an Schizophrenie erkrankt sind. Doch dies ist eine enorme Herausforderung für Mitarbeitende im Bereich der Sozialpsychiatrie. Auch die Einbeziehung von Familie, Partner und beruflichem Umfeld ist dringend erfoderlich, um Stabilität zu erreichen.
Das hier ausgeschriebene Seminar versetzt die Mitarbeitenden in die Lage, diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden.

Schwerpunkte
- Ursachen schizophrener Psychosen
- Verlaufsformen von Schizophrenien
- Einsatz von Neuroleptika
- Umgang mit Menschen, die an Schizophrenie erkrankt sind

Zurück