Anmeldung

457/2018: Ressourcenorientierte Mitarbeiter*innenführung - Kooperation mit dem VETK

Zielgruppe
Kita-Leitungen und Stellvertretenden L., Trägervertreter*Innen
Termine
28.11.2018 - 29.11.2018
Uhrzeit
09:00 - 16:00
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Martina Rohrbach
Dipl. Pädagogin, Mediatorin
Kursgebühren
Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
130,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Aufgrund einer Förderung zahlen VETK Mitglieder eine Kursgebühr in Höhe von 70 Euro.

Beschreibung

Das Seminar richtet sich an Menschen in Führungspositionen und bietet eine Orientierungshilfe für Mitarbeiter*innengespräche und Teamentwicklung. Dafür sind eine wertschätzende Grundhaltung sowie methodische Herangehensweisen sehr hilfreich.
Für folgende Fragen werden mögliche Antworten gesucht: Wie motiviere ich meine Mitarbeiter*innen, Neues auszuprobieren? Wie kann ich meine Mitarbeiter*innen motivieren, ihren - vielleicht etwas verschütteten - Ressourcen wieder auf die Spur zu kommen und sich gegenseitig zu unterstützen? Welche kreativen Methoden gibt es für Mitarbeiter*innen-Gespräche und die synergetische Teamentwicklung?
Die Teilnehmer*innen lernen die Methoden des Zürcher Ressourcenmodells nach Maja Storch und des Karriereankers nach Edgar H. Schein als Handlungsrahmen für Mitarbeiter*innengespräche kennen. Sie erfahren die Methoden selbst und bekommen konkrete Handlungsanleitungen für ihren Leitungsalltag.
Dabei nutzen wir alle kreativen Mittel, die Spaß machen und das Herz öffnen.

Schwerpunkte

- Zugang zu unbewussten Motiven, Fähigkeiten und Kompetenzen finden
- Kennenlernen des Züricher Ressourcenmodells (ZRM) nach Maja Storch
- "Timeline" durch die eigene Lern- und Berufsgeschichte
- Bewusstmachen eigener Werthaltungen und Bedürfnisse
- Gesprächsführung mit Mitarbeiter*innen über konfliktbehaftete Themen
- Aktives Zuhören und Reframing als Grundkompetenz von Leitungen
- Kreative Methoden und Übungen zur Selbstreflexion und Erweiterung der
Leitungskompetenzen

Zurück

457/2018: Ressourcenorientierte Mitarbeiter*innenführung - Kooperation mit dem VETK

Zielgruppe
Kita-Leitungen und Stellvertretenden L., Trägervertreter*Innen

Termine
28.11.2018 - 29.11.2018

Uhrzeit
09:00 - 16:00

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Martina Rohrbach
Dipl. Pädagogin, Mediatorin

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
130,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Aufgrund einer Förderung zahlen VETK Mitglieder eine Kursgebühr in Höhe von 70 Euro.

Beschreibung
Das Seminar richtet sich an Menschen in Führungspositionen und bietet eine Orientierungshilfe für Mitarbeiter*innengespräche und Teamentwicklung. Dafür sind eine wertschätzende Grundhaltung sowie methodische Herangehensweisen sehr hilfreich.
Für folgende Fragen werden mögliche Antworten gesucht: Wie motiviere ich meine Mitarbeiter*innen, Neues auszuprobieren? Wie kann ich meine Mitarbeiter*innen motivieren, ihren - vielleicht etwas verschütteten - Ressourcen wieder auf die Spur zu kommen und sich gegenseitig zu unterstützen? Welche kreativen Methoden gibt es für Mitarbeiter*innen-Gespräche und die synergetische Teamentwicklung?
Die Teilnehmer*innen lernen die Methoden des Zürcher Ressourcenmodells nach Maja Storch und des Karriereankers nach Edgar H. Schein als Handlungsrahmen für Mitarbeiter*innengespräche kennen. Sie erfahren die Methoden selbst und bekommen konkrete Handlungsanleitungen für ihren Leitungsalltag.
Dabei nutzen wir alle kreativen Mittel, die Spaß machen und das Herz öffnen.

Schwerpunkte
- Zugang zu unbewussten Motiven, Fähigkeiten und Kompetenzen finden
- Kennenlernen des Züricher Ressourcenmodells (ZRM) nach Maja Storch
- "Timeline" durch die eigene Lern- und Berufsgeschichte
- Bewusstmachen eigener Werthaltungen und Bedürfnisse
- Gesprächsführung mit Mitarbeiter*innen über konfliktbehaftete Themen
- Aktives Zuhören und Reframing als Grundkompetenz von Leitungen
- Kreative Methoden und Übungen zur Selbstreflexion und Erweiterung der
Leitungskompetenzen

Zurück