Anmeldung

059/2018: Reden ist Silber … oder strafbar? Schweigepflichten in sozialen Berufen

Zielgruppe
Mitarbeitende und Leitende in sozialen und klinischen Einrichtungen
Termine
19.03.2018
Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Michael Zimmermann
ReferentInnen
Sebastian Stücker
M.mel., Fachanwalt für Sozialrecht
Kursgebühren
Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Gerade bei sozialen Berufen wie etwa Beratungsdiensten, Sozialarbeitern oder Pflegepersonal, denen sich ein Hilfesuchender weitgehend anvertrauen muss, ist dessen persönlicher Lebens- und Geheimnisbereich besonders geschützt. Aber welche Pflichten gibt es? Wer ist verpflichtet und was fällt unter diesen Schutz? Welche Konsequenzen hat eine Verletzung der Schweigepflicht? Was, wenn gegen den Hilfsbedürftigen ein Ermittlungsverfahren läuft und man als Zeuge geladen wird? Wo sind die Grenzen dieser Schweigepflichten? Wann muss man von sich aus auf Behörden zugehen, wenn man im Rahmen seiner Tätigkeit etwas Schlimmes erfährt? Hier herrscht oftmals Unsicherheit. Das Seminar soll einen Überblick über die maßgeblichen rechtlichen Bestimmungen geben, damit eine praktische und rechtssichere Handhabung in der täglichen Arbeit gewährleistet werden kann.

Schwerpunkte

- Überblick über Schweigepflichten
- Inhalt und Grenzen der Schweigepflicht
- Schweigepflicht in jedem Fall?
- schweigepflichtiger Personenkreis
- Konsequenzen der Verletzung einer Schweigepflicht
- Aussagepflichten auch ohne Aufforderung?
- Datenschutz
- Verhalten als Zeuge im Ermittlungs- oder Strafverfahren
- Zeugnisverweigerungsrechte

Zurück

059/2018: Reden ist Silber … oder strafbar? Schweigepflichten in sozialen Berufen

Zielgruppe
Mitarbeitende und Leitende in sozialen und klinischen Einrichtungen

Termine
19.03.2018

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Sebastian Stücker
M.mel., Fachanwalt für Sozialrecht

Leitung
Michael Zimmermann

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Gerade bei sozialen Berufen wie etwa Beratungsdiensten, Sozialarbeitern oder Pflegepersonal, denen sich ein Hilfesuchender weitgehend anvertrauen muss, ist dessen persönlicher Lebens- und Geheimnisbereich besonders geschützt. Aber welche Pflichten gibt es? Wer ist verpflichtet und was fällt unter diesen Schutz? Welche Konsequenzen hat eine Verletzung der Schweigepflicht? Was, wenn gegen den Hilfsbedürftigen ein Ermittlungsverfahren läuft und man als Zeuge geladen wird? Wo sind die Grenzen dieser Schweigepflichten? Wann muss man von sich aus auf Behörden zugehen, wenn man im Rahmen seiner Tätigkeit etwas Schlimmes erfährt? Hier herrscht oftmals Unsicherheit. Das Seminar soll einen Überblick über die maßgeblichen rechtlichen Bestimmungen geben, damit eine praktische und rechtssichere Handhabung in der täglichen Arbeit gewährleistet werden kann.

Schwerpunkte
- Überblick über Schweigepflichten
- Inhalt und Grenzen der Schweigepflicht
- Schweigepflicht in jedem Fall?
- schweigepflichtiger Personenkreis
- Konsequenzen der Verletzung einer Schweigepflicht
- Aussagepflichten auch ohne Aufforderung?
- Datenschutz
- Verhalten als Zeuge im Ermittlungs- oder Strafverfahren
- Zeugnisverweigerungsrechte

Zurück