Anmeldung

586/2018: Rechtliche Grundlagen für die Beratung von geflüchteten Minderjährigen und jungen Erwachsenen

Zielgruppe
Mitarbeitende in Migrations- und Flüchtlingsberatungsstellen, Interessierte in allen Feldern der sozialen Arbeit
Termine
17.01.2018
Uhrzeit
09:30-16:00 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Annina Beck, Dipl.-Sozialarbeiterin, Dipl. Soz.päd.
Moderation: Ingrid Lühr, DWBO
Kursgebühren
Kursgebühren
45,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
45,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Im preis ist eine Förderung/personelle Unterstützung berücksichtigt.

Beschreibung

Junge Menschen mit Fluchterfahrung haben einen speziellen Beratungsbedarf. In erster Linie sind sie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, ganz gleich, ob sie alleine oder mit einem Erziehungsberechtigten in Deutschland angekommen sind. Sie leben jedoch in einer prekären Situation; prekär, da sie die Rahmenbedingungen in ihrem Leben nur bedingt beeinflussen können. Diese werden bestimmt durch rechtliche Normen wie das Aufenthalts- oder Asylgesetz, durch die zurückliegende Flucht und vor allem die Unsicherheit darüber, wann entschieden wird, wo sie in Zukunft leben werden. Sie benötigen Beratung in dem Spannungsfeld zwischen Kinder- und Jugendhilfe und Ausländerrecht, zwischen Zukunftsplanung, wie es zum Erwachsen werden gehört, und ungesicherter Bleibeperspektive.

Schwerpunkte

- Aufenthaltsrecht und Asylverfahren
- unbegleitete Minderjährige in der Jugendhilfe
- Familienzusammenführung und Familiennachzug
- „18 wirkt“ - was ändert sich mit der Volljährigkeit?
- Besonderheiten des Leistungsbezugs

Bemerkungen

Sie benötigen als Arbeitsgrundlage einen aktuellen Text des Ausländerrechts. Diesen finden Sie u.a. in der Reihe Beck-Texte. Bitte unbedingt mitbringen!

Zurück

586/2018: Rechtliche Grundlagen für die Beratung von geflüchteten Minderjährigen und jungen Erwachsenen

Zielgruppe
Mitarbeitende in Migrations- und Flüchtlingsberatungsstellen, Interessierte in allen Feldern der sozialen Arbeit

Termine
17.01.2018

Uhrzeit
09:30-16:00 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Annina Beck, Dipl.-Sozialarbeiterin, Dipl. Soz.päd.
Moderation: Ingrid Lühr, DWBO

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
45,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
45,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Im preis ist eine Förderung/personelle Unterstützung berücksichtigt.

Beschreibung
Junge Menschen mit Fluchterfahrung haben einen speziellen Beratungsbedarf. In erster Linie sind sie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, ganz gleich, ob sie alleine oder mit einem Erziehungsberechtigten in Deutschland angekommen sind. Sie leben jedoch in einer prekären Situation; prekär, da sie die Rahmenbedingungen in ihrem Leben nur bedingt beeinflussen können. Diese werden bestimmt durch rechtliche Normen wie das Aufenthalts- oder Asylgesetz, durch die zurückliegende Flucht und vor allem die Unsicherheit darüber, wann entschieden wird, wo sie in Zukunft leben werden. Sie benötigen Beratung in dem Spannungsfeld zwischen Kinder- und Jugendhilfe und Ausländerrecht, zwischen Zukunftsplanung, wie es zum Erwachsen werden gehört, und ungesicherter Bleibeperspektive.

Schwerpunkte
- Aufenthaltsrecht und Asylverfahren
- unbegleitete Minderjährige in der Jugendhilfe
- Familienzusammenführung und Familiennachzug
- „18 wirkt“ - was ändert sich mit der Volljährigkeit?
- Besonderheiten des Leistungsbezugs

Bemerkungen
Sie benötigen als Arbeitsgrundlage einen aktuellen Text des Ausländerrechts. Diesen finden Sie u.a. in der Reihe Beck-Texte. Bitte unbedingt mitbringen!

Zurück