Anmeldung

524/2020: Rechnungslegung und Steuerrecht in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Zielgruppe
Leitende Mitarbeiter*innen der Finanzabteilungen in WfbM
Termine
24.01.2020
Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Theresienstr. 29
01097 Dresden

http://www.deloitte.com

Leitung
Katrin Sawatzky, n.n.
ReferentInnen
Andreas Franke,
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Kursgebühren
Kursgebühren
185,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
135,00 Euro

Beschreibung

Das Seminar richtet sich an Verantwortliche (Verwaltungsleiter*innen, Mitarbeitende aus dem Rechnungswesen/Controlling) von Trägern von Werkstätten für Menschen mit Behinderung, von Einrichtungen, die arbeitstherapeutische Leistungen erbringen, anderer Anbieter sowie von Einrichtungen, die behinderte Menschen beschäftigen, ohne eine Anerkennung als Werkstatt für behinderte Menschen zu haben.

Schwerpunkte

1. Rechnungslegung in der Werkstatt
- Notwendigkeit und Umfang des Jahresabschlusses einer Werkstatt
- Praktische Umsetzungsbeispiele
- Ermittlung des Arbeitsergebnisses (notwendige Kosten und Erträge)
- Auswirkungen des § 41 Abs. 4 SGB IX
- Verwendung des Arbeitsergebnisses und die Bildung, der Nachweis
und die Entwicklung der gesetzlichen Rücklagen

2. Steuerrecht in der Werkstatt
- Zweckbetriebseigenschaft der WfbM, Umfang des Zweckbetriebes,
Behandlung von Nebenerlösen
- Zweckbetriebseigenschaft der arbeitstherapeutischen Einrichtungen
und der anderen Einrichtungen, die keine Anerkennung als Werkstatt
haben
- Umsatzsteuer in der Werkstatt

Zurück

524/2020: Rechnungslegung und Steuerrecht in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Zielgruppe
Leitende Mitarbeiter*innen der Finanzabteilungen in WfbM

Termine
24.01.2020

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Theresienstr. 29
01097 Dresden

ReferentInnen
Andreas Franke,
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Leitung
Katrin Sawatzky, n.n.

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
185,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
135,00 Euro

Beschreibung
Das Seminar richtet sich an Verantwortliche (Verwaltungsleiter*innen, Mitarbeitende aus dem Rechnungswesen/Controlling) von Trägern von Werkstätten für Menschen mit Behinderung, von Einrichtungen, die arbeitstherapeutische Leistungen erbringen, anderer Anbieter sowie von Einrichtungen, die behinderte Menschen beschäftigen, ohne eine Anerkennung als Werkstatt für behinderte Menschen zu haben.

Schwerpunkte
1. Rechnungslegung in der Werkstatt
- Notwendigkeit und Umfang des Jahresabschlusses einer Werkstatt
- Praktische Umsetzungsbeispiele
- Ermittlung des Arbeitsergebnisses (notwendige Kosten und Erträge)
- Auswirkungen des § 41 Abs. 4 SGB IX
- Verwendung des Arbeitsergebnisses und die Bildung, der Nachweis
und die Entwicklung der gesetzlichen Rücklagen

2. Steuerrecht in der Werkstatt
- Zweckbetriebseigenschaft der WfbM, Umfang des Zweckbetriebes,
Behandlung von Nebenerlösen
- Zweckbetriebseigenschaft der arbeitstherapeutischen Einrichtungen
und der anderen Einrichtungen, die keine Anerkennung als Werkstatt
haben
- Umsatzsteuer in der Werkstatt

Zurück