Diesen Kurs können Sie leider nicht mehr buchen.

Zurück

468/2017: Prophylaxen: Obstipations-, Intertrigo-, Dehydrations- und Infektionsprophylaxe

Zielgruppe
Pflegefach- und Pflegehilfskräfte in Einrichtungen der Altenhilfe und des Gesundheitswesens, Fachkräfte in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Termine
27.04.2017

Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr

Ort
Bethlehemstift
Hüttengrund 49
09337 Hohenstein-Ernstthal

ReferentInnen
Ilona Riebe
Lehrerin für Pflege,
Trainerin/Coach

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Prophylaxen sind ein wesentliches Qualitätsmerkmal pflegerischen Handelns. Dennoch gerät der Stellenwert prophylaktischer Tätigkeiten im Pflegealltag oft aus dem Blick. Das mag unter anderem daran liegen, dass das Ergebnis im Erfolgsfall „unsichtbar“ bleibt oder Pflegende unsicher sind, ob ihre Kenntnisse up to date sind.

In dieser Fortbildung konzentrieren die Teilnehmenden sich auf vier Prophylaxen. Sie sollen zunächst ihr tägliches Handeln reflektieren und dann mit den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen bereits vorhandenes Wissen aktualisieren und anreichern. Individuelle Risikoeinschätzung und Methodenvielfalt stehen dabei im Mittelpunkt. Ein breites Spektrum an Methoden zur Vermeidung von sekundären Gesundheitsschäden wird vorgestellt. Weiterhin sollen die Teilnehmenden ermutigt werden, individuelle Lösungen für den Bewohner/Patienten zu entwickeln.

Schwerpunkte
- Prophylaxen im Kontext des Risikomanagements
- Anwendung von Prophylaxen: die wesentlichen Schritte
- handlungsleitende Prinzipien
- Möglichkeiten und Grenzen von Assessmentinstrumenten

Obstipations-, Intertrigo-, Dehydrations- und Infektionsprophylaxe:
- Erkennen und Beschreiben der allgemeinen und individuellen
Risiken des Klienten
- Bedeutung der Prophylaxen
- Kennen und Auswählen geeigneter prophylaktischer Maßnahmen
- praktische Hinweise zur Durchführung der Maßnahmen
- korrekte Dokumentation der durchgeführten Prophylaxemaßnahmen
- Erfolgskontrolle – Evaluation der Maßnahmen
- Formulierungshilfen

__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück