Anmeldung

347/2021: Perfekt bin ich sowieso

Zielgruppe
Menschen, die viel von sich und anderen fordern; die die Ansprüche an sich selbst als hinderlich empfinden und die gerne mit mehr Gelassenheit durch den Alltag gehen würden.
Termine
28.06.2021
Uhrzeit
9.00 - 14.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Thomas Emmrich
ReferentInnen
Kristina Kroemke
Heilpraktiker für Psychotherapie
Kursgebühren
Kursgebühren
120,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
95,00 Euro

Beschreibung

Einführung ins Thema

Es ist keine Fehler seine Sache gut machen zu wollen. Es kann aber zum Problem werden, wen Perfektionismus das Leben bestimmt und in alle Lebensbereiche eingreift. Perfektionismus kann den häuslichen Frieden stören – den inneren Frieden sowieso.
Aber ist es immer nötig perfekt zu sein? Woher kommt der Hang nach dem perfekten Äußeren, den perfekten beruflichen Ergebnissen, der perfekten Familie und dem perfekten Leben?
Geht es nicht auch etwas unperfekter?

Lernergebnisse:

Die Teilnehmer nähern sich dem Thema des Perfektionismus über die Betrachtung von Glaubensätzen, die in der menschlichen Biografie verwurzelt sind. Es wird über Erwartungshaltungen und deren Entstehung gesprochen und den Auswirkungen von „nicht erfüllten“ Erwartungen. Sie lernen eigene Bedürfnisse kennen und Verantwortung zu übernehmen auch für gewünschte Änderungen in Verhaltens- und Lebensweisen. Achtsam nähern wir uns dem Thema das „unperfekt Seins“ und destruktive Verhaltensmuster zu betrachten.
Verbunden ist der Tag mit vielen praktischen Übungen (Body Mind Techniken) zur Körperwahrnehmung, Meditation, Besinnung und ein bissen Tagträumerei.

Schwerpunkte

Konkrete Inhalte des Kurses

1. Was bedeutet „Perfektionismus“ & „perfekt“
2. Blick in die Biografie – welche Glaubenssätze verstärken den
Hang zum Perfektionismus & wo kommen sie her?
2a) Gespräch zur Biografieanalyse mit den Teilnehmern (kein Muss,
nur wer es nutzen möchte)
3. Herzmeditation – Hilfsmittel zum Erkennen innerer Bedürfnisse
4. Die Macht der Erwartungen (an mich & mein Umfeld)& die Kunst der
Erwartungslosigkeit & Akzeptanz
5. Verantwortung übernehmen – ich entscheide über die Ja’s und
Nein’s in meinem Leben
6. Achtsamkeit & Reflektion – hinschauen, statt drüber weg sehen
7. Mut zur Lücke und warum die Persönlichkeit manche Lücke füllt

Bemerkungen

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, dicke Socken, Yogamatte & Decke

Zurück

347/2021: Perfekt bin ich sowieso

Zielgruppe
Menschen, die viel von sich und anderen fordern; die die Ansprüche an sich selbst als hinderlich empfinden und die gerne mit mehr Gelassenheit durch den Alltag gehen würden.

Termine
28.06.2021

Uhrzeit
9.00 - 14.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Kristina Kroemke
Heilpraktiker für Psychotherapie

Leitung
Thomas Emmrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
120,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
95,00 Euro

Beschreibung
Einführung ins Thema

Es ist keine Fehler seine Sache gut machen zu wollen. Es kann aber zum Problem werden, wen Perfektionismus das Leben bestimmt und in alle Lebensbereiche eingreift. Perfektionismus kann den häuslichen Frieden stören – den inneren Frieden sowieso.
Aber ist es immer nötig perfekt zu sein? Woher kommt der Hang nach dem perfekten Äußeren, den perfekten beruflichen Ergebnissen, der perfekten Familie und dem perfekten Leben?
Geht es nicht auch etwas unperfekter?

Lernergebnisse:

Die Teilnehmer nähern sich dem Thema des Perfektionismus über die Betrachtung von Glaubensätzen, die in der menschlichen Biografie verwurzelt sind. Es wird über Erwartungshaltungen und deren Entstehung gesprochen und den Auswirkungen von „nicht erfüllten“ Erwartungen. Sie lernen eigene Bedürfnisse kennen und Verantwortung zu übernehmen auch für gewünschte Änderungen in Verhaltens- und Lebensweisen. Achtsam nähern wir uns dem Thema das „unperfekt Seins“ und destruktive Verhaltensmuster zu betrachten.
Verbunden ist der Tag mit vielen praktischen Übungen (Body Mind Techniken) zur Körperwahrnehmung, Meditation, Besinnung und ein bissen Tagträumerei.

Schwerpunkte
Konkrete Inhalte des Kurses

1. Was bedeutet „Perfektionismus“ & „perfekt“
2. Blick in die Biografie – welche Glaubenssätze verstärken den
Hang zum Perfektionismus & wo kommen sie her?
2a) Gespräch zur Biografieanalyse mit den Teilnehmern (kein Muss,
nur wer es nutzen möchte)
3. Herzmeditation – Hilfsmittel zum Erkennen innerer Bedürfnisse
4. Die Macht der Erwartungen (an mich & mein Umfeld)& die Kunst der
Erwartungslosigkeit & Akzeptanz
5. Verantwortung übernehmen – ich entscheide über die Ja’s und
Nein’s in meinem Leben
6. Achtsamkeit & Reflektion – hinschauen, statt drüber weg sehen
7. Mut zur Lücke und warum die Persönlichkeit manche Lücke füllt

Bemerkungen
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, dicke Socken, Yogamatte & Decke

Zurück