Anmeldung

095/2018: Methodenseminar Aktivierung: Biografiearbeit und Kreatives Schreiben

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung in Einrichtungen der Altenhilfe sowie Interessierte
Termine
25.06.2018
Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr
Ort
Wichern Diakonie Frankfurt (Oder) e.V.
Luisenstraße 21-24
15230 Frankfurt/Oder

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Gisela Poppenberg
Dipl.-Sozialpädagogin;
Sagitta Meissner
Dipl.-Ingenieurin, Sozialpädagogin;
Referentinnen für Gedächtnistraining
Kursgebühren
Kursgebühren
110,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
80,00 Euro

Beschreibung

Um einen Menschen gezielt aktivieren zu können, ist es nötig, ihn in seiner Gesamtheit zu erfassen sowie seine Interessen und Ressourcen zu kennen. Die Biografiearbeit bietet Möglichkeiten, den Menschen besser kennen zu lernen, seine Handlungen und sein Verhalten zu verstehen, ihn im Pflege- und Betreuungsalltag zu unterstützen und somit seine Lebensqualität zu verbessern.

Eine Methode, die gezielte Biografiearbeit leistet, ist das Kreative Schreiben. Dieses kann in Aktivierungsrunden und Einzelbeschäftigung eingesetzt und genutzt werden. Über den spielerischen Zugang gelingt Schreiben immer und fördert die eigene kreative Kraft, die Fantasie und den aktiven Sprachschatz und unterstützt die Wortfindung. Es bietet Menschen mit demenziellen Veränderungen und Menschen, die selbst nicht schreiben können, Möglichkeiten sich auszudrücken. Im Vordergrund stehen dabei der Spaß, die Freude am Tun und das Erfolgserlebnis.

Die Teilnehmenden lernen die Methode des Kreativen Schreibens kennen, erstellen und erarbeiten sich eine Grundausstattung an Materialien, mit der in Alltagssituationen biografische Gespräche angeregt werden können und welche den Einstieg in die Biografiearbeit erleichtern. Ebenso erfahren und erproben sie, wie diese Material an die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen angepasst werden kann.

Schwerpunkte

- Biografiearbeit als Schlüssel zur Aktivierung
- kreatives Schreiben als Methode gezielter Biografiearbeit:
- Aktivierung der Hirnleistung und Anregung der Fantasie und
Kreativität
- Arbeit mit Assoziationshilfen (z. B. Gerüche, Gegenstände,
Musik, Bewegung, Geräusche usw.)
- biografische Schreibübungen und biografische Spiele
- Erarbeitung einer Grundaustattung an Materialien zur Biografiearbeit


__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Bemerkungen

Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 12 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Telefon oder per Mail informieren!

Zurück

095/2018: Methodenseminar Aktivierung: Biografiearbeit und Kreatives Schreiben

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung in Einrichtungen der Altenhilfe sowie Interessierte

Termine
25.06.2018

Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr

Ort
Wichern Diakonie Frankfurt (Oder) e.V.
Luisenstraße 21-24
15230 Frankfurt/Oder

ReferentInnen
Gisela Poppenberg
Dipl.-Sozialpädagogin;
Sagitta Meissner
Dipl.-Ingenieurin, Sozialpädagogin;
Referentinnen für Gedächtnistraining

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
110,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
80,00 Euro

Beschreibung
Um einen Menschen gezielt aktivieren zu können, ist es nötig, ihn in seiner Gesamtheit zu erfassen sowie seine Interessen und Ressourcen zu kennen. Die Biografiearbeit bietet Möglichkeiten, den Menschen besser kennen zu lernen, seine Handlungen und sein Verhalten zu verstehen, ihn im Pflege- und Betreuungsalltag zu unterstützen und somit seine Lebensqualität zu verbessern.

Eine Methode, die gezielte Biografiearbeit leistet, ist das Kreative Schreiben. Dieses kann in Aktivierungsrunden und Einzelbeschäftigung eingesetzt und genutzt werden. Über den spielerischen Zugang gelingt Schreiben immer und fördert die eigene kreative Kraft, die Fantasie und den aktiven Sprachschatz und unterstützt die Wortfindung. Es bietet Menschen mit demenziellen Veränderungen und Menschen, die selbst nicht schreiben können, Möglichkeiten sich auszudrücken. Im Vordergrund stehen dabei der Spaß, die Freude am Tun und das Erfolgserlebnis.

Die Teilnehmenden lernen die Methode des Kreativen Schreibens kennen, erstellen und erarbeiten sich eine Grundausstattung an Materialien, mit der in Alltagssituationen biografische Gespräche angeregt werden können und welche den Einstieg in die Biografiearbeit erleichtern. Ebenso erfahren und erproben sie, wie diese Material an die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen angepasst werden kann.

Schwerpunkte
- Biografiearbeit als Schlüssel zur Aktivierung
- kreatives Schreiben als Methode gezielter Biografiearbeit:
- Aktivierung der Hirnleistung und Anregung der Fantasie und
Kreativität
- Arbeit mit Assoziationshilfen (z. B. Gerüche, Gegenstände,
Musik, Bewegung, Geräusche usw.)
- biografische Schreibübungen und biografische Spiele
- Erarbeitung einer Grundaustattung an Materialien zur Biografiearbeit


__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Bemerkungen
Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 12 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Telefon oder per Mail informieren!

Zurück