Anmeldung

345/2021: Konflikten im Führungsalltag souverän und professionell begegnen

Zielgruppe
Mitarbeitende in allen Bereichen der sozialen Arbeit und Interessierte
Termine
08.03.2021 - 09.03.2021
Uhrzeit
09:00-16.15Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Thomas Emmrich
ReferentInnen
Cornelia Stieler Systemischer Coach (SG), Mediatorin, MSc. Kommunikations- und
Betriebspsychologie
Kursgebühren
Kursgebühren
265,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
210,00 Euro

Beschreibung

Konflikte sind statt seltene Ausnahme ständige Begleiter im Führungsalltag.

Deshalb sollten Führungskräfte im Umgang mit ihnen sicher und kompetent auftreten.
Doch meist stellt die hohe Komplexität von Konfliktgeschehen hohe Anforderungen an Führungskräfte. Einerseits sollte fundiertes Konfliktwissen vorhanden sein, andererseits muss der eigene Umgang mit schwierigen Situationen adäquat bewältigt und mit den Rollen und Aufgaben von Führung im betrieblichen Kontext kombiniert werden.

Die beiden Tage sollen Führungskräfte befähigen, auf der Basis fundierten Konfliktwissens Klarheit über mögliche Vorgehensweisen und Strategien zu erlangen und diese zu festigen. So werden Führungskräfte im persönlichen Umgang mit Konfliktsituationen in ihrer Professionalität gestärkt und ihre Souveränität in der Führungsrolle ausgebaut.

Schwerpunkte

• Grundlegendes über Dynamik und Entstehen von Konflikten
• Konflikte als betriebswirtschaftlicher Kostenfaktor
• Ganzheitliche Sicht auf Konflikte; Psychologische Hintergründe
• Konfliktverhalten und verschiedene Typen
• Konfliktkultur in der Organisation, gruppendynamische
Auswirkungen
• Aufgaben und Rollen von Führungskräften in Konfliktsituationen
• Lösungswege, Strategien, Techniken und Konzepte zum Umgang mit
konflikthaften Situationen im Führungsalltag



Bemerkungen

Sollte das Seminar aufgrund von aktuellen Gefährdungslagen nicht als Präsenzseminar durchführbar sein, wird es (vorausgesetzt, die Mindest-TN-Zahl ist erreicht): als „Interaktives Live- Online-Seminar“ durchgeführt.

Zurück

345/2021: Konflikten im Führungsalltag souverän und professionell begegnen

Zielgruppe
Mitarbeitende in allen Bereichen der sozialen Arbeit und Interessierte

Termine
08.03.2021 - 09.03.2021

Uhrzeit
09:00-16.15Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Cornelia Stieler Systemischer Coach (SG), Mediatorin, MSc. Kommunikations- und
Betriebspsychologie

Leitung
Thomas Emmrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
265,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
210,00 Euro

Beschreibung
Konflikte sind statt seltene Ausnahme ständige Begleiter im Führungsalltag.

Deshalb sollten Führungskräfte im Umgang mit ihnen sicher und kompetent auftreten.
Doch meist stellt die hohe Komplexität von Konfliktgeschehen hohe Anforderungen an Führungskräfte. Einerseits sollte fundiertes Konfliktwissen vorhanden sein, andererseits muss der eigene Umgang mit schwierigen Situationen adäquat bewältigt und mit den Rollen und Aufgaben von Führung im betrieblichen Kontext kombiniert werden.

Die beiden Tage sollen Führungskräfte befähigen, auf der Basis fundierten Konfliktwissens Klarheit über mögliche Vorgehensweisen und Strategien zu erlangen und diese zu festigen. So werden Führungskräfte im persönlichen Umgang mit Konfliktsituationen in ihrer Professionalität gestärkt und ihre Souveränität in der Führungsrolle ausgebaut.

Schwerpunkte
• Grundlegendes über Dynamik und Entstehen von Konflikten
• Konflikte als betriebswirtschaftlicher Kostenfaktor
• Ganzheitliche Sicht auf Konflikte; Psychologische Hintergründe
• Konfliktverhalten und verschiedene Typen
• Konfliktkultur in der Organisation, gruppendynamische
Auswirkungen
• Aufgaben und Rollen von Führungskräften in Konfliktsituationen
• Lösungswege, Strategien, Techniken und Konzepte zum Umgang mit
konflikthaften Situationen im Führungsalltag



Bemerkungen
Sollte das Seminar aufgrund von aktuellen Gefährdungslagen nicht als Präsenzseminar durchführbar sein, wird es (vorausgesetzt, die Mindest-TN-Zahl ist erreicht): als „Interaktives Live- Online-Seminar“ durchgeführt.

Zurück