Anmeldung

146/2018: Kochen mit Senioren – Projektplanung, Projektgestaltung

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung in Einrichtungen der Altenhilfe
Termine
13.03.2018
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Tessa Rehberg
Dipl. oec. troph., MPH
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Mahlzeiten strukturieren den Tagesablauf. Kindern geben verlässliche Rhythmen, Rituale und Abläufe Sicherheit. Im Alter erinnern sich unser Gehirn und vielleicht sogar noch stärker unser Gefühl daran. Gemeinsam Kochen und Essen sind fundamentale Bausteine des menschlichen Zusammenlebens. Nichts liegt näher, als diese „Basiserfahrung“ zu nutzen, wenn andere Bereiche des Lebens möglicherweise schon in die Ferne schweifen.

In der Fortbildung werden die Teilnehmenden ein Angebot „Kochen“ so erarbeiten, dass es praktisch umsetzbar wird. Hierzu gehören die theoretische Auseinandersetzung mit Zielen und Herangehensweisen ebenso wie die Erwägung der besonderen Zielgruppenbedürfnisse, des finanziellen Budgets, der Zeitplanung u.v.m. Natürlich soll genügend Zeit bleiben, spezielle Fragen der Teilnehmenden zur Ernährung und zu Lebensmitteln zu beantworten. Einzelkomponenten können vor Ort ausprobiert werden.

Schwerpunkte

- Möglichkeiten zur Förderung/Aktivierung auf ganz verschiedenen Ebenen,
die die hauswirtschaftliche Tätigkeit „Nahrungszubereitung“ bietet
(z.B. motorische Fähigkeiten, sinnliche Wahrnehmung wie Geruch, Geschmack u.v.m.)
- besondere Anlässe (Geburtstag, Erntedank) oder regelmäßige Verpflegung
in der Wohngruppe: Überlegungen für die Lebensmittelauswahl
- Budgetplanung, Einkaufsplanung, Arbeitsplanung – Aufgaben an die „Kochgruppe“
delegieren
- Sauberkeit/Infektionsschutz: Arbeitsplatzhygiene, Personalhygiene und
eigentliche Lebensmittelhygiene - Anleitung oder Unterweisung
dazu
- Erarbeitung eines „Projektplans“ oder „Curriculums“ einer konkreten
Maßnahme mit Überlegungen zur notwendigen Koch- und Küchentechnik

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Zurück

146/2018: Kochen mit Senioren – Projektplanung, Projektgestaltung

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung in Einrichtungen der Altenhilfe

Termine
13.03.2018

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Tessa Rehberg
Dipl. oec. troph., MPH

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Mahlzeiten strukturieren den Tagesablauf. Kindern geben verlässliche Rhythmen, Rituale und Abläufe Sicherheit. Im Alter erinnern sich unser Gehirn und vielleicht sogar noch stärker unser Gefühl daran. Gemeinsam Kochen und Essen sind fundamentale Bausteine des menschlichen Zusammenlebens. Nichts liegt näher, als diese „Basiserfahrung“ zu nutzen, wenn andere Bereiche des Lebens möglicherweise schon in die Ferne schweifen.

In der Fortbildung werden die Teilnehmenden ein Angebot „Kochen“ so erarbeiten, dass es praktisch umsetzbar wird. Hierzu gehören die theoretische Auseinandersetzung mit Zielen und Herangehensweisen ebenso wie die Erwägung der besonderen Zielgruppenbedürfnisse, des finanziellen Budgets, der Zeitplanung u.v.m. Natürlich soll genügend Zeit bleiben, spezielle Fragen der Teilnehmenden zur Ernährung und zu Lebensmitteln zu beantworten. Einzelkomponenten können vor Ort ausprobiert werden.

Schwerpunkte
- Möglichkeiten zur Förderung/Aktivierung auf ganz verschiedenen Ebenen,
die die hauswirtschaftliche Tätigkeit „Nahrungszubereitung“ bietet
(z.B. motorische Fähigkeiten, sinnliche Wahrnehmung wie Geruch, Geschmack u.v.m.)
- besondere Anlässe (Geburtstag, Erntedank) oder regelmäßige Verpflegung
in der Wohngruppe: Überlegungen für die Lebensmittelauswahl
- Budgetplanung, Einkaufsplanung, Arbeitsplanung – Aufgaben an die „Kochgruppe“
delegieren
- Sauberkeit/Infektionsschutz: Arbeitsplatzhygiene, Personalhygiene und
eigentliche Lebensmittelhygiene - Anleitung oder Unterweisung
dazu
- Erarbeitung eines „Projektplans“ oder „Curriculums“ einer konkreten
Maßnahme mit Überlegungen zur notwendigen Koch- und Küchentechnik

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Zurück