Anmeldung

605/2019: Kinder und Jugendliche mit ADS/ADHS

Zielgruppe
Mitarbeitende in Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen mit ADS / ADHS arbeiten
Termine
29.05.2019
Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Berufsbildungswerk Leipzig
Knautnaundorfer Str. 4
04249 Leipzig

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Katrin Sawatzky
ReferentInnen
Heike Schaumburg
Dipl.-Pädagogin, Kommunikationstrainerin
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Unruhige und aggressive Kinder und Jugendliche können eine ganze Gruppenstruktur in der Einrichtung beeinflussen. Die Diagnose ADS/ADHS wird häufig als Krankheit mit einer Reihe von Defiziten diagnostiziert und mit Medikamenten behandelt. Hyperaktivität ist aber nicht zwingend eine Krankheit.

An diesem Tag werden die verschiedenen Formen von ADS näher beleuchtet, um Lösungen zu finden, die für ein Kind individuell angemessen sind. Es wird aufgezeigt, wie Eltern und Pädagogen eine förderliche Umgebung schaffen können, in der das Kind seine Fähigkeiten und Begabungen optimal entwickeln kann.

Schwerpunkte

- ADD, ADS, ADHS – die unterschiedlichen Formen
- Funktionsstörung oder Besonderheit der Persönlichkeit
- die Ausprägung von ADS/ADHS in den unterschiedlichen Altersstufen
- kommunikative Aspekte bei ADS/ADHS
- Umgang mit Kindern / Jugendlichen mit ADS/ADHS

Zurück

605/2019: Kinder und Jugendliche mit ADS/ADHS

Zielgruppe
Mitarbeitende in Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen mit ADS / ADHS arbeiten

Termine
29.05.2019

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Berufsbildungswerk Leipzig
Knautnaundorfer Str. 4
04249 Leipzig

ReferentInnen
Heike Schaumburg
Dipl.-Pädagogin, Kommunikationstrainerin

Leitung
Katrin Sawatzky

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Unruhige und aggressive Kinder und Jugendliche können eine ganze Gruppenstruktur in der Einrichtung beeinflussen. Die Diagnose ADS/ADHS wird häufig als Krankheit mit einer Reihe von Defiziten diagnostiziert und mit Medikamenten behandelt. Hyperaktivität ist aber nicht zwingend eine Krankheit.

An diesem Tag werden die verschiedenen Formen von ADS näher beleuchtet, um Lösungen zu finden, die für ein Kind individuell angemessen sind. Es wird aufgezeigt, wie Eltern und Pädagogen eine förderliche Umgebung schaffen können, in der das Kind seine Fähigkeiten und Begabungen optimal entwickeln kann.

Schwerpunkte
- ADD, ADS, ADHS – die unterschiedlichen Formen
- Funktionsstörung oder Besonderheit der Persönlichkeit
- die Ausprägung von ADS/ADHS in den unterschiedlichen Altersstufen
- kommunikative Aspekte bei ADS/ADHS
- Umgang mit Kindern / Jugendlichen mit ADS/ADHS

Zurück