Anmeldung

299/2021: Kinder mit Hörbeeinträchtigungen unterstützen und fördern

Zielgruppe
Fachkräfte in Kita und Hort
Termine
19.04.2021
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Achtung Standortwechsel
Leipzig - Zentrum
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume
Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2 a
04109 Leipzig

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Dirk Bratschedl
Dipl.Soz.Päd.,
Kinder- und Jugendpsychotherapeut
Kursgebühren
Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Kommunikative Kompetenz zeigt sich bei Kindern in Fähigkeiten wie Kontakte zu anderen Kindern zu knüpfen, Freundschaften zu schliessen, gemeinsam zu spielen oder Konflikte austragen zu können. Hörbeeinträchtigte Kinder brauchen für die Entwicklung solcher Kompetenzen spezifische Förderangebote, geeignete Spracherwerbs-konzepte und eine frühe Hörversorgung. Im Kitaalltag brauchen sie außerdem eine veränderte und angepasste Kommunikation sowie entsprechende Rahmenbedingungen. Hörgeräte oder Hörimplantate leisten viel, ersetzen aber das gesunde Gehör nicht. Was leisten diese Hörhilfen und wo sind die Grenzen? Welche Kommunikation brauchen diese Kinder? Welche Alternativen oder Ergänzungen zur gesprochenen Sprache gibt es und worauf kommt es hier an? Und wie kann Kommunikation mit Kindern gelingen, die neben ihrer Hörschädigung auch kognitiv und/oder körperlich beeinträchtigt sind?
Das Seminar soll am Beispiel frühkindlich hörgeschädigter Kinder helfen, ein tieferes Verständnis für das Thema Kommunikation unter erschwerten Bedingungen zu entwickeln und Anregungen sowie Übungen für den pädagogischen Alltag mit hörgeschädigten Kindern zu geben.

Schwerpunkte

– Hörschädigung: Arten, Ursachen, Diagnostik und Folgen (mit Hörsimulationen)
– Medizinisch-technische Hilfen (Hörgerät, Cochlea-Implantat, Mittelohrimplantat, Zusätzliche Hilfen)
– Hör- und Spracherwerb mit einer frühkindlichen Hörschädigung
– Überblick über die manuell-visuelle Kommunikation (Vom Mund absehen, Gestik und Mimik, Fingeralphabet, Deutsche Gebärden-sprache, Lautsprachbegleitende Gebärden und Gebärdenunter-stützte Kommunikation)
– Kommunikationstaktik (mit Interaktionsübungen)
– Methoden: Vortrag, Video- und Audiosequenzen, Anschaungs-material, Interaktionsübungen

Zurück

299/2021: Kinder mit Hörbeeinträchtigungen unterstützen und fördern

Zielgruppe
Fachkräfte in Kita und Hort

Termine
19.04.2021

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Achtung Standortwechsel
Leipzig - Zentrum
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume
Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2 a
04109 Leipzig

ReferentInnen
Dirk Bratschedl
Dipl.Soz.Päd.,
Kinder- und Jugendpsychotherapeut

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Kommunikative Kompetenz zeigt sich bei Kindern in Fähigkeiten wie Kontakte zu anderen Kindern zu knüpfen, Freundschaften zu schliessen, gemeinsam zu spielen oder Konflikte austragen zu können. Hörbeeinträchtigte Kinder brauchen für die Entwicklung solcher Kompetenzen spezifische Förderangebote, geeignete Spracherwerbs-konzepte und eine frühe Hörversorgung. Im Kitaalltag brauchen sie außerdem eine veränderte und angepasste Kommunikation sowie entsprechende Rahmenbedingungen. Hörgeräte oder Hörimplantate leisten viel, ersetzen aber das gesunde Gehör nicht. Was leisten diese Hörhilfen und wo sind die Grenzen? Welche Kommunikation brauchen diese Kinder? Welche Alternativen oder Ergänzungen zur gesprochenen Sprache gibt es und worauf kommt es hier an? Und wie kann Kommunikation mit Kindern gelingen, die neben ihrer Hörschädigung auch kognitiv und/oder körperlich beeinträchtigt sind?
Das Seminar soll am Beispiel frühkindlich hörgeschädigter Kinder helfen, ein tieferes Verständnis für das Thema Kommunikation unter erschwerten Bedingungen zu entwickeln und Anregungen sowie Übungen für den pädagogischen Alltag mit hörgeschädigten Kindern zu geben.

Schwerpunkte
– Hörschädigung: Arten, Ursachen, Diagnostik und Folgen (mit Hörsimulationen)
– Medizinisch-technische Hilfen (Hörgerät, Cochlea-Implantat, Mittelohrimplantat, Zusätzliche Hilfen)
– Hör- und Spracherwerb mit einer frühkindlichen Hörschädigung
– Überblick über die manuell-visuelle Kommunikation (Vom Mund absehen, Gestik und Mimik, Fingeralphabet, Deutsche Gebärden-sprache, Lautsprachbegleitende Gebärden und Gebärdenunter-stützte Kommunikation)
– Kommunikationstaktik (mit Interaktionsübungen)
– Methoden: Vortrag, Video- und Audiosequenzen, Anschaungs-material, Interaktionsübungen

Zurück