Diesen Kurs können Sie leider nicht mehr buchen.

Zurück

364/2017: Kinder mit Fluchterfahrungen Vorurteile, Offenheit, Umgang - Kooperation mit dem VETK

Zielgruppe
Leiter/innen, Erzieher/innen

Termine
25.04.2017 - 26.04.2017

Uhrzeit
09:00-16:00 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Ellena Hüther M.A.,Erz.wiss.,
Trainerin (Social Justice Education)

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
130,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
VETK Mitglieder zahlen aufgrund einer Förderung eine Kursgebühr in Höhe von 60 Euro.

Beschreibung
In der Arbeit mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung
stellen sich pädagogische Fachkräfte vielen Fragen und Herausforderungen, zum einen aufgrund der schwierigen
Situation geflüchteter Familien, zum anderen aufgrund
der Bilder und Vorurteile über Menschen mit Fluchterfahrung
in der Öffentlichkeit.
Auf der Basis der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung ©
möchten wir uns in diesem Workshop dem Thema Arbeit
mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung annähern.
Was brauchen geflüchtete Kinder und Familien,
um in pädagogischen Institutionen gut anzukommen?
Was brauchen pädagogische Fachkräfte,
um eine inklusive pädagogische Praxis für alle Kinder zu ermöglichen?
Neben der Vermittlung von relevantem Wissen findet eine Auseinandersetzung mit eigenen Bildern und Erfahrungen
sowie eine Reflexion der konkreten pädagogischen Praxis statt.
Die Teilnehmer*innen werden darin gestärkt,
ihre eigene Haltung zu reflektieren, Vielfalt zu respektieren
und Diskriminierungen entgegenzutreten.
Die erprobten interaktiven Methoden können auch in der eigenen pädagogischen Arbeit eingesetzt werden.

Schwerpunkte
- Flucht, Asylverfahren, Lebenssituation,
psychosoziale Folgen
- Eigener Bezug und Haltung, Vielfalt,
Vorurteile und Diskriminierung
- Inklusion, Sprache, Empathie
und Konfliktlösung
- Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung ©

Bemerkungen
Methoden:
Input, Diskussion, Gruppenarbeit, evtl. theaterpädagogische Elemente

Zurück