Anmeldung

607/2019: Integrative Validation nach Richard® - Aufbaukurs 1. Vertiefungstag: Starke Antriebe und die validierende Kurzbegegnung

Zielgruppe
Mitarbeitende aus Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz, ehrenamtlich Tätige, Lehrkräfte (mit Abschluss Grundkurs IVA)
Termine
30.10.2019
Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Ulrike Weigel
Pflege- und Demenzberatung, autorisierte Trainerin für Integrative Validation
Kursgebühren
Kursgebühren
130,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
95,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
In den Kosten ist der Preis für das Zertifikat inbegriffen. Sie erhalten dieses einmalig bei der Teilnahme am Vertiefungstag 1. Beachten Sie: Der Dozent bescheinigt Ihnen die Teilnahme an jedem der vier Vertiefungstage auf dem Zertifikat. Sie sind verpflichtet, dieses Zertifikat zu jedem der vier Vertiefungstage mitzubringen.

Beschreibung

Nach dem Besuch des Grundkurses Integrative Validation nach Richard® sind die Teilnehmenden in der Lage die Methode während ihrer praktischen Tätigkeit mit Menschen mit Demenz einzusetzen. Mit der Umsetzung der Integrativen Validation ergeben sich für die Pflegenden und Betreuenden bezogen auf konkret erlebte Situationen immer wieder Fragen.
In vier Vertiefungstagen – die gesamthaft einen Aufbaukurs ergeben - werden diese Fragen bearbeitet, Inhalte des Grundkurses wiederholt und mit praktischen Übungen vertieft und neue Inhalte vermittelt, die die Wahrnehmungs- und Handlungskompetenz des Mitarbeitenden erweitern und die Beziehungsgestaltung zu Menschen mit Demenz fördern.
Die praxisorientierten Vertiefungstage sichern die Implementierung der Integrativen Validation im Arbeitsalltag, wirken einem Versandungseffekt durch Wiederholung und Vertiefung entgegen und fördern teamorientierte Vorgehensweisen in der Einrichtung.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden erweitern ihre Praxiskompetenz im Zusammenhang mit der Integrativen Validation nach Richard® und erfahren, wie sie die Beziehung zu Menschen mit Demenz im Sinne eines personzentrierten Umgangs gestalten. Sie erhalten konkrete Antworten auf ihre Fragen in Bezug auf die Umsetzung der IVA anhand ihrer Praxisbeispiele.

Schwerpunkte

- das Arbeiten mit der Antriebsliste
- Wiederholung und Vertiefung der Methodik anhand starker Antriebe
und Beispiele im Kontext „Arbeiten mit Widerstand“
- körpersprachliche, sprachliche und paraverbale Umsetzung
- die validierende Kurzbegegnung – VAK, in Bezug auf
aktuelle Befindlichkeit
- die validierende Kurzbegegnung – VAK, in Bezug
auf das Lebensthema
- Erarbeiten eines Beispiels aus der Praxis der Teilnehmenden

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI).




Zugangsvoraussetzung

besuchter Grundkurs Integrative Validation nach Richard® und praktische Erfahrungen mit der Umsetzung der IVA in der Praxis
von Vorteil: Kenntnisse in der Demenztheorie

Bemerkungen

Die vier Vertiefungstage ergeben in ihrer Gesamtheit einen Aufbaukurs zur Integrativen Validation nach Richard®. Die Vertiefungstage können einzeln oder in Blöcken gebucht werden. Mitarbeitende, die über den Aufbaukurs hinaus zu einrichtungsinternen Multiplikatoren der Integrativen Validation qualifiziert werden sollen, erlangen diese Befähigung in einem zusätzlichen zweitägigen Teamermodul. Voraussetzung für die Teamerqualifikation ist die erfolgreiche Erarbeitung schriftlicher Praxisaufträge.

Zurück

607/2019: Integrative Validation nach Richard® - Aufbaukurs 1. Vertiefungstag: Starke Antriebe und die validierende Kurzbegegnung

Zielgruppe
Mitarbeitende aus Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz, ehrenamtlich Tätige, Lehrkräfte (mit Abschluss Grundkurs IVA)

Termine
30.10.2019

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Ulrike Weigel
Pflege- und Demenzberatung, autorisierte Trainerin für Integrative Validation

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
130,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
95,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
In den Kosten ist der Preis für das Zertifikat inbegriffen. Sie erhalten dieses einmalig bei der Teilnahme am Vertiefungstag 1. Beachten Sie: Der Dozent bescheinigt Ihnen die Teilnahme an jedem der vier Vertiefungstage auf dem Zertifikat. Sie sind verpflichtet, dieses Zertifikat zu jedem der vier Vertiefungstage mitzubringen.

Beschreibung
Nach dem Besuch des Grundkurses Integrative Validation nach Richard® sind die Teilnehmenden in der Lage die Methode während ihrer praktischen Tätigkeit mit Menschen mit Demenz einzusetzen. Mit der Umsetzung der Integrativen Validation ergeben sich für die Pflegenden und Betreuenden bezogen auf konkret erlebte Situationen immer wieder Fragen.
In vier Vertiefungstagen – die gesamthaft einen Aufbaukurs ergeben - werden diese Fragen bearbeitet, Inhalte des Grundkurses wiederholt und mit praktischen Übungen vertieft und neue Inhalte vermittelt, die die Wahrnehmungs- und Handlungskompetenz des Mitarbeitenden erweitern und die Beziehungsgestaltung zu Menschen mit Demenz fördern.
Die praxisorientierten Vertiefungstage sichern die Implementierung der Integrativen Validation im Arbeitsalltag, wirken einem Versandungseffekt durch Wiederholung und Vertiefung entgegen und fördern teamorientierte Vorgehensweisen in der Einrichtung.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden erweitern ihre Praxiskompetenz im Zusammenhang mit der Integrativen Validation nach Richard® und erfahren, wie sie die Beziehung zu Menschen mit Demenz im Sinne eines personzentrierten Umgangs gestalten. Sie erhalten konkrete Antworten auf ihre Fragen in Bezug auf die Umsetzung der IVA anhand ihrer Praxisbeispiele.

Schwerpunkte
- das Arbeiten mit der Antriebsliste
- Wiederholung und Vertiefung der Methodik anhand starker Antriebe
und Beispiele im Kontext „Arbeiten mit Widerstand“
- körpersprachliche, sprachliche und paraverbale Umsetzung
- die validierende Kurzbegegnung – VAK, in Bezug auf
aktuelle Befindlichkeit
- die validierende Kurzbegegnung – VAK, in Bezug
auf das Lebensthema
- Erarbeiten eines Beispiels aus der Praxis der Teilnehmenden

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI).




Zugangsvoraussetzung
besuchter Grundkurs Integrative Validation nach Richard® und praktische Erfahrungen mit der Umsetzung der IVA in der Praxis von Vorteil: Kenntnisse in der Demenztheorie

Bemerkungen
Die vier Vertiefungstage ergeben in ihrer Gesamtheit einen Aufbaukurs zur Integrativen Validation nach Richard®. Die Vertiefungstage können einzeln oder in Blöcken gebucht werden. Mitarbeitende, die über den Aufbaukurs hinaus zu einrichtungsinternen Multiplikatoren der Integrativen Validation qualifiziert werden sollen, erlangen diese Befähigung in einem zusätzlichen zweitägigen Teamermodul. Voraussetzung für die Teamerqualifikation ist die erfolgreiche Erarbeitung schriftlicher Praxisaufträge.

Zurück