Anmeldung

072/2018: In Geborgenheit sterben: Aspekte guter Sterbebegleitung

Zielgruppe
Betreuungskräfte in Einrichtungen der Altenhilfe
Termine
16.04.2018
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Altenpflegeheim "Betesda"
Oelsnitz
Pestalozzistr. 30
08606 Oelsnitz

http://www.marienstift-oelsnitz.de/

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Ilona Martin
Krankenschwester, Hospizkoordinatorin und Trauerbegleiterin
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Sterbende zu begleiten ist keine einfache Aufgabe. Unsicherheit und Angst im Umgang mit den Betroffenen und den Angehörigen lassen die eigenen Grenzen erkennen. Dennoch müssen sich auch Mitarbeitende im Bereich der sozialen Betreuung dieser Aufgabe stellen.
Sterbende zu begleiten heißt, den Betroffenen und den Anghörigen beizustehen, Ängste zu nehmen, offen miteinander zu kommunizieren, hinzuhören oder manchmal einfach nur da zu sein. Auch die Gestaltung des Abschied nehmens und die Klärung organisatorischer Fragen nach dem Tod gehört dazu.

In der Fortbildung setzen die Teilnehmenden sich mit dem eigenen Sterben und Tod auseindander. Sie erlangen Grundkenntnisse über das Sterben eines Menschen und lernen Möglichkeiten kennen, Sterbende und deren Angehörige im Abschieds-, Sterbe- und Trauerprozess zu unterstützen.


Schwerpunkte

- Grundkenntnisse zur Sterbebegleitung
- der Sterbeprozess
- die Finalphase
- persönliche Auseinandersetzung mit Sterben und Tod
- helfendes und entlastendes Verhalten durch Begleitung
- Gestaltung des Abschied nehmens

__________________________________________________________________
Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Zurück

072/2018: In Geborgenheit sterben: Aspekte guter Sterbebegleitung

Zielgruppe
Betreuungskräfte in Einrichtungen der Altenhilfe

Termine
16.04.2018

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Altenpflegeheim "Betesda"
Oelsnitz
Pestalozzistr. 30
08606 Oelsnitz

ReferentInnen
Ilona Martin
Krankenschwester, Hospizkoordinatorin und Trauerbegleiterin

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Sterbende zu begleiten ist keine einfache Aufgabe. Unsicherheit und Angst im Umgang mit den Betroffenen und den Angehörigen lassen die eigenen Grenzen erkennen. Dennoch müssen sich auch Mitarbeitende im Bereich der sozialen Betreuung dieser Aufgabe stellen.
Sterbende zu begleiten heißt, den Betroffenen und den Anghörigen beizustehen, Ängste zu nehmen, offen miteinander zu kommunizieren, hinzuhören oder manchmal einfach nur da zu sein. Auch die Gestaltung des Abschied nehmens und die Klärung organisatorischer Fragen nach dem Tod gehört dazu.

In der Fortbildung setzen die Teilnehmenden sich mit dem eigenen Sterben und Tod auseindander. Sie erlangen Grundkenntnisse über das Sterben eines Menschen und lernen Möglichkeiten kennen, Sterbende und deren Angehörige im Abschieds-, Sterbe- und Trauerprozess zu unterstützen.


Schwerpunkte
- Grundkenntnisse zur Sterbebegleitung
- der Sterbeprozess
- die Finalphase
- persönliche Auseinandersetzung mit Sterben und Tod
- helfendes und entlastendes Verhalten durch Begleitung
- Gestaltung des Abschied nehmens

__________________________________________________________________
Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Zurück