Diesen Kurs können Sie leider nicht mehr buchen.

Zurück

292/2018: Heilpädagogische Diagnostik - Wichtiges Instrument im Betreuungsalltag

Zielgruppe
Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Termine
24.04.2018

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Constanze Hall
Dipl.-Psychologin

Leitung
Katrin Sawatzky

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Im heutigen Betreuungsalltag haben die Planung von Leistungen und deren Dokumentation einen wichtigen Stellenwert. Dies nicht nur für den Kosten- bzw. Leistungsträger, sondern auch für die eigentliche inhaltliche Arbeit. Es geht darum, realistische Ziele zu vereinbaren und deren Erreichung abzurechnen. Eine wichtige Voraussetzung, in diesem Sinne erfolgreich zu arbeiten, stellt eine angemessene heilpädagogische Diagnostik dar. Im Seminar sollen einmal erworbene Grundkenntnisse zur Heilpädagogischen Diagnostik wieder aufgefrischt, vertieft und aktualisiert werden. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur Umsetzung Heilpädagogischer Diagnostik im Betreuungsalltag vorgestellt und besprochen.

Schwerpunkte
- Grundlagen der Heilpädagogischen Diagnostik:
. Was ist heilpädagogische Diagnostik im Vergleich zu anderen Formen von Diagnostik?
. Vorgehensweise
. Menschenbild in der heilpädagogischen Diagnostik
- Heilpädagogische Diagnostik und Betreuungsalltag:
. Gut Beobachten im Betreuungsalltag, aber wie?
. Diagnostik als Grundlage für die Förderung und Begleitung sowie die Analyse von
Ursachen für auffällige Verhaltensweisen
- Hilfeplanung:
. Richtig Ziele finden und formulieren
. Beteiligung der Menschen mit Behinderung

Zurück