Anmeldung

615/2019: Grundlagen und Neuerungen beim Familiennachzug zu geflüchteten Menschen

Zielgruppe
Mitarbeitende in Migrations- und Flüchtlingsberatungsstellen, Interessierte in allen Feldern der Sozialen Arbeit
Termine
15.02.2019
Uhrzeit
09:30-16:30 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Christiane Guse, Master of Arts, Soziale Arbeit
Anna Schmitt, Sozialarbeiterin (B.A.)
Moderation Ingrid Lühr, DWBO
Kursgebühren
Kursgebühren
45,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
45,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Im Preis ist eine Förderung/personelle Unterstützung berücksichtigt.

Beschreibung

Das Thema Familiennachzug hat in den letzten Jahren an großer Bedeutung in der Beratungsarbeit gewonnen. Gleichzeitig gibt es sowohl in den rechtlichen Grundlagen als auch in der praktischen Umsetzung immer wieder Veränderungen. Das Seminar wird, neben einer grundlegenden Einführung in das Thema, einen Schwerpunkt auf den Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten legen. Zudem werden andere Spezialfälle, wie der Familiennachzug zum anerkannten Flüchtling und die Personengruppe der unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten (UMF) beleuchtet.
Neben der theoretischen Betrachtung werden Besonderheiten bei den Visaverfahren in ausgewählten Botschaften besprochen und Handlungsoptionen erörtert.
Als weitere Nachzugsmöglichkeiten werden die Landesaufnahmeprogramme für Berlin und Brandenburg dargestellt und die Möglichkeiten des Familiennachzugs über das Dublin III Verfahren aufgezeigt.

Schwerpunkte

- Grundlagen des Familiennachzugs, Prüfschema für Erteilungsvoraussetzungen eines Visums
- Spezialfälle des Familiennachzugs:
o Nachzug zu subsidiär Schutzberechtigten
o Nachzug zu GFK Flüchtlingen
o Nachzug zum UMF
- Geschwisternachzug
- volljährig gewordene UMF
- Praxis in den Auslandsvertretungen
- Landesaufnahmeprogramme Berlin und Brandenburg
- Familiennachzug über die Dublin III Verordnung

Bemerkungen

Sie benötigen als Arbeitsgrundlage einen aktuellen Text des Ausländerrechts. Bitte unbedingt mitbringen!

Zurück

615/2019: Grundlagen und Neuerungen beim Familiennachzug zu geflüchteten Menschen

Zielgruppe
Mitarbeitende in Migrations- und Flüchtlingsberatungsstellen, Interessierte in allen Feldern der Sozialen Arbeit

Termine
15.02.2019

Uhrzeit
09:30-16:30 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Christiane Guse, Master of Arts, Soziale Arbeit
Anna Schmitt, Sozialarbeiterin (B.A.)
Moderation Ingrid Lühr, DWBO

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
45,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
45,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Im Preis ist eine Förderung/personelle Unterstützung berücksichtigt.

Beschreibung
Das Thema Familiennachzug hat in den letzten Jahren an großer Bedeutung in der Beratungsarbeit gewonnen. Gleichzeitig gibt es sowohl in den rechtlichen Grundlagen als auch in der praktischen Umsetzung immer wieder Veränderungen. Das Seminar wird, neben einer grundlegenden Einführung in das Thema, einen Schwerpunkt auf den Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten legen. Zudem werden andere Spezialfälle, wie der Familiennachzug zum anerkannten Flüchtling und die Personengruppe der unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten (UMF) beleuchtet.
Neben der theoretischen Betrachtung werden Besonderheiten bei den Visaverfahren in ausgewählten Botschaften besprochen und Handlungsoptionen erörtert.
Als weitere Nachzugsmöglichkeiten werden die Landesaufnahmeprogramme für Berlin und Brandenburg dargestellt und die Möglichkeiten des Familiennachzugs über das Dublin III Verfahren aufgezeigt.

Schwerpunkte
- Grundlagen des Familiennachzugs, Prüfschema für Erteilungsvoraussetzungen eines Visums
- Spezialfälle des Familiennachzugs:
o Nachzug zu subsidiär Schutzberechtigten
o Nachzug zu GFK Flüchtlingen
o Nachzug zum UMF
- Geschwisternachzug
- volljährig gewordene UMF
- Praxis in den Auslandsvertretungen
- Landesaufnahmeprogramme Berlin und Brandenburg
- Familiennachzug über die Dublin III Verordnung

Bemerkungen
Sie benötigen als Arbeitsgrundlage einen aktuellen Text des Ausländerrechts. Bitte unbedingt mitbringen!

Zurück