Anmeldung

077/2021: Glauben mit IQ 34 oder Wie rede ich mit Menschen mit geistiger Behinderung von Gott

Zielgruppe
Mitarbeitende aus der Behindertenhilfe
Termine
07.09.2021
Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Stefanie Wildenhain /
ReferentInnen
Elisabeth Roth
Pfarrerin im Sächsischen Epilepsiezentrum Kleinwachau
Kursgebühren
Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Immer wieder taucht die Frage auf, ob man Menschen mit geistiger Behinderung mit Inhalten des Glaubens vertraut machen sollte und wie das geschehen kann. Wieviel muss man von Gott wissen, um glauben zu können? Welche christlichen Rituale kann man feiern, wenn Teilnehmende sie nicht verstehen? Wie wahre ich die Grenze zwischen Indoktrination und Angebot des Glaubens?
Diese Fragen werden einen Teil des Tages prägen.
Ziel ist es, die eigene Position zu diesem Themenfeld zu reflektieren, neue Blickwinkel wahrzunehmen und Anregungen für den eigenen Alltag zu erhalten.

Schwerpunkte

- intellektuelle Voraussetzungen des Glaubens
- Glaube und Wissen
- freie Glaubensentscheidung für Menschen mit geistiger Behinderung
- Verstehen und Rituale

Zurück

077/2021: Glauben mit IQ 34 oder Wie rede ich mit Menschen mit geistiger Behinderung von Gott

Zielgruppe
Mitarbeitende aus der Behindertenhilfe

Termine
07.09.2021

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Elisabeth Roth
Pfarrerin im Sächsischen Epilepsiezentrum Kleinwachau

Leitung /Organisation
Stefanie Wildenhain /

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Immer wieder taucht die Frage auf, ob man Menschen mit geistiger Behinderung mit Inhalten des Glaubens vertraut machen sollte und wie das geschehen kann. Wieviel muss man von Gott wissen, um glauben zu können? Welche christlichen Rituale kann man feiern, wenn Teilnehmende sie nicht verstehen? Wie wahre ich die Grenze zwischen Indoktrination und Angebot des Glaubens?
Diese Fragen werden einen Teil des Tages prägen.
Ziel ist es, die eigene Position zu diesem Themenfeld zu reflektieren, neue Blickwinkel wahrzunehmen und Anregungen für den eigenen Alltag zu erhalten.

Schwerpunkte
- intellektuelle Voraussetzungen des Glaubens
- Glaube und Wissen
- freie Glaubensentscheidung für Menschen mit geistiger Behinderung
- Verstehen und Rituale

Zurück