Anmeldung

124/2020: Geschichten, die das Leben schreibt

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung
Termine
27.03.2020
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Konstanze Gundudis
Eurythmielehrerin, DCM Basic Userin, Kunstbegleiterin für Menschen im Alter und mit Demenz
Kursgebühren
Kursgebühren
95,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
70,00 Euro

Beschreibung

In der Pflege und Betreuung gehört die Betrachtung des Lebenslaufes einer Person zum Prozess des Kennenlernens dieses Menschen. Der Umgang mit den, in einem Biografie-Bogen erhobenen persönlichen Daten sollte deshalb nicht leichtfertig sein und muss reflektiert werden. Eine schriftliche Form des Lebenslaufes endet an einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit und wurde oft von Angehörigen oder beruflichen Betreuern erstellt. Was kann und möchte mir mein Gesprächspartner selbst erzählen und was interessiert ihn jetzt? Die professionelle Begegnung kann gestaltet werden und wie dies erfolgt, hat Einfluss auf Gegenwart und Zukunft und auf den Charakter der Beziehung. Die Balance von privat-persönlichen und professionellen Anteilen und der Umgang mit Distanz und Nähe ist dabei immer wieder zu suchen.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden lernen Methoden und Instrumente der Biografiearbeit kennen und handhaben. Sie können bereits erhobene Daten und deren Bedeutung für die gegenwärtige Lebenssituation der zu begleitenden Person reflektieren. Sie werden befähigt, das Verhalten durch das Einbeziehen biografischer Faktoren zu analysieren, besser zu verstehen und Pflegehandlungen und die Angebotsgestaltung individuell anzupassen.

Schwerpunkte

- Abgrenzung Lebenslauf und Biografie
- Umgang mit Instrumenten der Biografiearbeit in Pflege und Betreuung
- Beobachtung des Verhaltens einer Person - Deutungsarbeit in Bezug
auf die Biografie - Bedeutung für die eigene Arbeit
- Gestaltung von Begegnung
- Praxishilfen:
. gesprächsorientierte Biografiearbeit
. aktivitätsorientierte Biografiearbeit
. biografiegestützte künstlerische Begleitung
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI).

Zurück

124/2020: Geschichten, die das Leben schreibt

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung

Termine
27.03.2020

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Konstanze Gundudis
Eurythmielehrerin, DCM Basic Userin, Kunstbegleiterin für Menschen im Alter und mit Demenz

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
95,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
70,00 Euro

Beschreibung
In der Pflege und Betreuung gehört die Betrachtung des Lebenslaufes einer Person zum Prozess des Kennenlernens dieses Menschen. Der Umgang mit den, in einem Biografie-Bogen erhobenen persönlichen Daten sollte deshalb nicht leichtfertig sein und muss reflektiert werden. Eine schriftliche Form des Lebenslaufes endet an einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit und wurde oft von Angehörigen oder beruflichen Betreuern erstellt. Was kann und möchte mir mein Gesprächspartner selbst erzählen und was interessiert ihn jetzt? Die professionelle Begegnung kann gestaltet werden und wie dies erfolgt, hat Einfluss auf Gegenwart und Zukunft und auf den Charakter der Beziehung. Die Balance von privat-persönlichen und professionellen Anteilen und der Umgang mit Distanz und Nähe ist dabei immer wieder zu suchen.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden lernen Methoden und Instrumente der Biografiearbeit kennen und handhaben. Sie können bereits erhobene Daten und deren Bedeutung für die gegenwärtige Lebenssituation der zu begleitenden Person reflektieren. Sie werden befähigt, das Verhalten durch das Einbeziehen biografischer Faktoren zu analysieren, besser zu verstehen und Pflegehandlungen und die Angebotsgestaltung individuell anzupassen.

Schwerpunkte
- Abgrenzung Lebenslauf und Biografie
- Umgang mit Instrumenten der Biografiearbeit in Pflege und Betreuung
- Beobachtung des Verhaltens einer Person - Deutungsarbeit in Bezug
auf die Biografie - Bedeutung für die eigene Arbeit
- Gestaltung von Begegnung
- Praxishilfen:
. gesprächsorientierte Biografiearbeit
. aktivitätsorientierte Biografiearbeit
. biografiegestützte künstlerische Begleitung
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI).

Zurück