Anmeldung

377/2020: Feste im kirchlichen Jahreskreis - Am Beispiel Passion und Ostern

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte, Teilnehmer*innen der WB "Religiöse Bildung"
Termine
30.01.2020 - 31.01.2020
Uhrzeit
09:00-16:00 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Ulrike Labuhn Diplom-Sozialpädagogin, Godly-Play-Trainerin
Eckart Rößner
Theologe, Supervisor
Kursgebühren
Kursgebühren
190,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
140,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Aufgrund eine Förderung zahlen VETK-Mitglieder eine Kursgebühr in Höhe von 90 Euro.

Beschreibung

In kirchlichen Kindertagesstätten strukturiert das Kirchenjahr den Alltag. Doch warum feiern wir eigentlich Weihnachten, Ostern, Pfingsten? Woher kommen die liturgischen Farben, die mit dem Kirchenjahr verbunden sind? Warum sind manche Feste einfacher zu verstehen und zu leben als andere? Wir werden in dieser Fortbildung verschiedene Festzeiten mit ihren Traditionen und Ritualen in den Blick nehmen. Entsprechend der Jahreszeit werden Passion und Ostern im Mittelpunkt stehen. Kann man mit Kindern bereits über Trauer und Tod sprechen? Wie offen gehen wir selbst mit diesem Thema um? Was bedeutet Auferstehung und wie ist sie im Kita-Alltag erfahrbar?
In dieser Fortbildung werden Sie viele praktische Ansätze erleben, ergänzt mit theoretischen Hintergründen. Auch Ihre eigenen Erfahrungen und Rituale sind uns wichtig und es wird ausreichend Gelegenheit geben, sich in Kleingruppen auszutauschen.

Schwerpunkte

- Feste im kirchlichen Jahreskreis und deren Relevanz für die Praxis
- Passion und Ostern - theologisches Grundlagenwissen und praktische
Umsetzung.
- Vielfältige praktische Anregungen und eigenes Erarbeiten der Passions-
und Ostergeschichten für Kita-Kinder
- Entwicklungspsychologische Grundlagen zu Umgang und Gesprächen mit
Kindern über Trauer und Tod

Zurück

377/2020: Feste im kirchlichen Jahreskreis - Am Beispiel Passion und Ostern

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte, Teilnehmer*innen der WB "Religiöse Bildung"

Termine
30.01.2020 - 31.01.2020

Uhrzeit
09:00-16:00 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Ulrike Labuhn Diplom-Sozialpädagogin, Godly-Play-Trainerin
Eckart Rößner
Theologe, Supervisor

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
190,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
140,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Aufgrund eine Förderung zahlen VETK-Mitglieder eine Kursgebühr in Höhe von 90 Euro.

Beschreibung
In kirchlichen Kindertagesstätten strukturiert das Kirchenjahr den Alltag. Doch warum feiern wir eigentlich Weihnachten, Ostern, Pfingsten? Woher kommen die liturgischen Farben, die mit dem Kirchenjahr verbunden sind? Warum sind manche Feste einfacher zu verstehen und zu leben als andere? Wir werden in dieser Fortbildung verschiedene Festzeiten mit ihren Traditionen und Ritualen in den Blick nehmen. Entsprechend der Jahreszeit werden Passion und Ostern im Mittelpunkt stehen. Kann man mit Kindern bereits über Trauer und Tod sprechen? Wie offen gehen wir selbst mit diesem Thema um? Was bedeutet Auferstehung und wie ist sie im Kita-Alltag erfahrbar?
In dieser Fortbildung werden Sie viele praktische Ansätze erleben, ergänzt mit theoretischen Hintergründen. Auch Ihre eigenen Erfahrungen und Rituale sind uns wichtig und es wird ausreichend Gelegenheit geben, sich in Kleingruppen auszutauschen.

Schwerpunkte
- Feste im kirchlichen Jahreskreis und deren Relevanz für die Praxis
- Passion und Ostern - theologisches Grundlagenwissen und praktische
Umsetzung.
- Vielfältige praktische Anregungen und eigenes Erarbeiten der Passions-
und Ostergeschichten für Kita-Kinder
- Entwicklungspsychologische Grundlagen zu Umgang und Gesprächen mit
Kindern über Trauer und Tod

Zurück