Anmeldung

655/2017: Evangelisches Profil stärken

Zielgruppe
Mitarbeitende aus evangelischen Kindertageseinrichtungen in Sachsen
Termine
25.10.2017 - 27.10.2017
19.03.2018 - 21.03.2018
21.08.2018 - 23.08.2018
04.02.2019 - 06.02.2019
Uhrzeit
9:00 Uhr - 16:15 Uhr
Ort
Martin-Luther-King-Haus Schmiedeberg
Lutherplatz 24
01744 Schmiedeberg

http://www.kingsquartier.de

Leitung
Michael Zimmermann
ReferentInnen
Prof. Dr. Roland Rosenstock Religions- und Medienpädagoge;
Viola Hinz,
Dozentin in der Erzieherausbildung

Kursgebühren
Kursgebühren
120,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Auf Grund einer Förderung gilt bei diesem Kurs der Mitgliederpreis abweichend von den AGB für alle Teilnehmenden. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung (pro Modul 125 €/EZ, 107 €/DZ) sind im Preis nicht enthalten.

Beschreibung

Religiöse Erziehung ist eine wichtige Aufgabe für Evangelische Kindertagesstätten. Denn Kinder haben ein Recht auf religiöse Bildung, sind gute Beobachter und aufrechte Sinnsucher. Doch unsere Kinder bringen dafür sehr unterschiedliche Vorrausetzungen mit. Die atheistische Prägung der Eltern ist vielfach spürbar und Familien mit Migrationshintergrund orientieren sich an den religiösen und kulturellen Traditionen ihrer Herkunftsländer.
Die gesellschaftlichen Veränderungen fordern uns heraus, das Profil unserer Einrichtungen weiter zu entwickeln. Die praxisorientierte Fortbildung in religiöser Elementarpädagogik richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die den Alltag in unseren Einrichtungen gestalten. Religiöse Elementarpädagogik umfasst verschiedene Dimensionen: Sinnorientierung, Beziehung, Körper, Sinne, Musik, Bewegung und Erzählen. Darin klingen bereits die unterschiedlichen Bereiche an, wie sie in den frühkindlichen Bildungsplänen benannt sind.
Religiöse Erziehung ist daher nicht eindimensional zu denken, sondern strahlt mehrdimensional in das Kita-Leben hinein. Die Fortbildung lädt dazu ein, sich gemeinsam in einer Gruppe auf den Weg zu machen und eine eigene religiöse Sprach- und Handlungsfähigkeit zu entwickeln.
Zwischen den Modulen treffen sich die Praxis- und Reflexionsgruppen. Nach jedem Modul wird ein Praxisprojekt durchgeführt, das schriftlich reflektiert wird.
Die erfolgreiche Teilnahme am Kurs bestätigt das Landeskirchenamt und das Diakonische Werk der Ev. - Luth. Landeskirche Sachsens mit einem Zertifikat.

Schwerpunkte

1. Modul: Frühkindliche Bildung und Religion
- Religion: "Dimension der Tiefe"
- Biographie: Das Leben als "Reise"
- Texte: "Sprache der Hoffnung"
- Glauben: Vertrauen lernen (Mk 4, 35-41)
- Sinn: Frag doch mal ... die Maus

2. Modul: Religiöse Entwicklung und Sozialisation
- Grundrecht: Religiöse Bildung
- Urvertrauen: Wie Kinder sich Gott vorstellen
- Weltbild: Die religiöse Entwicklung von Kindern
- Trauer: Todesvorstellungen von Kindern
- Auswahl: Kinderbibeln und religiöse Kinderbücher

3. Modul: Religiöse Erziehung im Kindergarten
- Geheimnisvoll: Räume für evangelische Spiritualität öffnen
- Hermeneutik der Stille: Mit Kindern beten
- Andachtsformen: Tageszeiten, Natur, Feste
- Alltag: Symbole, Rituale und Musik
- Erfahrungsorientiert: Geschichten erzählen

4. Modul: Interreligiöse Bildung und evangelisches Profil
- Fremdheit: Als Lernimpuls
- Abgrenzung: Zuerst die Kinder (Mk 7, 24-30)
- Interreligiös: Bildung und Begegnung
- Inklusion: Lernen in Verschiedenheit
- Praxis: Gestaltung von interreligiösen Festen

Bemerkungen

Der Kurs findet in Kooperation mit dem Theologisch-Pädagogischen Institut der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens statt.

Für den Kurs wird das Übernachten im Martin-Luther-King-Haus empfohlen, um die Gelegenheit zum Austausch über die Kursthemen in der Gruppe nutzen zu können. Die Kursanmeldung gilt gleichzeitig für die Buchung der Übernachtung und Verpflegung. Sollten Sie Verpflegung oder Übernachtung nicht wünschen, geben Sie das bitte bei der Anmeldung an.

Zurück

655/2017: Evangelisches Profil stärken

Zielgruppe
Mitarbeitende aus evangelischen Kindertageseinrichtungen in Sachsen

Termine
25.10.2017 - 27.10.2017
19.03.2018 - 21.03.2018
21.08.2018 - 23.08.2018
04.02.2019 - 06.02.2019

Uhrzeit
9:00 Uhr - 16:15 Uhr

Ort
Martin-Luther-King-Haus Schmiedeberg
Lutherplatz 24
01744 Schmiedeberg

ReferentInnen
Prof. Dr. Roland Rosenstock Religions- und Medienpädagoge;
Viola Hinz,
Dozentin in der Erzieherausbildung

Leitung
Michael Zimmermann

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
120,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Auf Grund einer Förderung gilt bei diesem Kurs der Mitgliederpreis abweichend von den AGB für alle Teilnehmenden. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung (pro Modul 125 €/EZ, 107 €/DZ) sind im Preis nicht enthalten.

Beschreibung
Religiöse Erziehung ist eine wichtige Aufgabe für Evangelische Kindertagesstätten. Denn Kinder haben ein Recht auf religiöse Bildung, sind gute Beobachter und aufrechte Sinnsucher. Doch unsere Kinder bringen dafür sehr unterschiedliche Vorrausetzungen mit. Die atheistische Prägung der Eltern ist vielfach spürbar und Familien mit Migrationshintergrund orientieren sich an den religiösen und kulturellen Traditionen ihrer Herkunftsländer.
Die gesellschaftlichen Veränderungen fordern uns heraus, das Profil unserer Einrichtungen weiter zu entwickeln. Die praxisorientierte Fortbildung in religiöser Elementarpädagogik richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die den Alltag in unseren Einrichtungen gestalten. Religiöse Elementarpädagogik umfasst verschiedene Dimensionen: Sinnorientierung, Beziehung, Körper, Sinne, Musik, Bewegung und Erzählen. Darin klingen bereits die unterschiedlichen Bereiche an, wie sie in den frühkindlichen Bildungsplänen benannt sind.
Religiöse Erziehung ist daher nicht eindimensional zu denken, sondern strahlt mehrdimensional in das Kita-Leben hinein. Die Fortbildung lädt dazu ein, sich gemeinsam in einer Gruppe auf den Weg zu machen und eine eigene religiöse Sprach- und Handlungsfähigkeit zu entwickeln.
Zwischen den Modulen treffen sich die Praxis- und Reflexionsgruppen. Nach jedem Modul wird ein Praxisprojekt durchgeführt, das schriftlich reflektiert wird.
Die erfolgreiche Teilnahme am Kurs bestätigt das Landeskirchenamt und das Diakonische Werk der Ev. - Luth. Landeskirche Sachsens mit einem Zertifikat.

Schwerpunkte
1. Modul: Frühkindliche Bildung und Religion
- Religion: "Dimension der Tiefe"
- Biographie: Das Leben als "Reise"
- Texte: "Sprache der Hoffnung"
- Glauben: Vertrauen lernen (Mk 4, 35-41)
- Sinn: Frag doch mal ... die Maus

2. Modul: Religiöse Entwicklung und Sozialisation
- Grundrecht: Religiöse Bildung
- Urvertrauen: Wie Kinder sich Gott vorstellen
- Weltbild: Die religiöse Entwicklung von Kindern
- Trauer: Todesvorstellungen von Kindern
- Auswahl: Kinderbibeln und religiöse Kinderbücher

3. Modul: Religiöse Erziehung im Kindergarten
- Geheimnisvoll: Räume für evangelische Spiritualität öffnen
- Hermeneutik der Stille: Mit Kindern beten
- Andachtsformen: Tageszeiten, Natur, Feste
- Alltag: Symbole, Rituale und Musik
- Erfahrungsorientiert: Geschichten erzählen

4. Modul: Interreligiöse Bildung und evangelisches Profil
- Fremdheit: Als Lernimpuls
- Abgrenzung: Zuerst die Kinder (Mk 7, 24-30)
- Interreligiös: Bildung und Begegnung
- Inklusion: Lernen in Verschiedenheit
- Praxis: Gestaltung von interreligiösen Festen

Bemerkungen
Der Kurs findet in Kooperation mit dem Theologisch-Pädagogischen Institut der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens statt.

Für den Kurs wird das Übernachten im Martin-Luther-King-Haus empfohlen, um die Gelegenheit zum Austausch über die Kursthemen in der Gruppe nutzen zu können. Die Kursanmeldung gilt gleichzeitig für die Buchung der Übernachtung und Verpflegung. Sollten Sie Verpflegung oder Übernachtung nicht wünschen, geben Sie das bitte bei der Anmeldung an.

Zurück