Anmeldung

274/2020: Essen und Trinken im Jugendalter - Nachhaltig

Zielgruppe
Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe und Interessierte
Termine
06.03.2020
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Tessa Rehberg
Dipl. oec. troph., MPH
Kursgebühren
Kursgebühren
95,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
70,00 Euro

Beschreibung

Gutes Essen und Trinken verbindet - meistens.
Diskussionen darüber lassen jedoch auch Gräben
entstehen zwischen Familienmitgliedern, Klassengemeinschaften oder Freundesgruppen.
Essen ist in aller Munde und das hat Auswirkungen auf unsere soziale
und biologische Umwelt.
Ein Thema, das in seiner Globalität Jugendliche zunehmend interessiert.
Das Seminar bietet Zeit und Raum für den Austausch darüber,
wie Erziehende sich als Gesprächspartner zum Thema
nachhaltige Ernährung
positionieren möchten.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kenn die üblichen Richtlinien der gesunden Kinderernährung (OptimiX, DGE-Empfehlungen) und sind befähigt,
mittels einfacher Prüfkriterien mit den Jugendlichen gemeinsam einzelne Mahlzeiten und Tagesrationen bzw. Wochenspeisepläne
auf ihren gesundheitlichen Wert hin zu beurteilen.
Die Teilnehmenden diskutieren kritisch traditionelle und
moderne Kostempfehlungen und erläutern exemplarisch Herstellungsverfahren, Verpackungsformen und Transportwege
einzelner Lebensmittel, die für die Jugendernährung heute
relevant sind.
Die Teilnehmenden formulieren sowohl konkrete
Mahlzeitenbeispiele als auch Möglichkeiten der Diskussion
mit den Jugendlichen bezüglich einer nachhaltigen Ernährungsweise.

Schwerpunkte

- Empfehlungen für die Nährstoff- und Energiezufuhr
im Jugendalter
und Umsetzungsmöglichkeiten in Mahlzeiten und
Wochenplänen
- Information und Diskussion über extreme Ernährungsformen
wie Veganismus, strenge Low-Carb- Varianten oder Mono-
oder Pulverdiäten
und deren Auswirkung auf die Entwicklung
- kritische Auseinandersetzung mit Idealvorstellungen
über Schlankheit und Gesundheit und damit verbundene Risiken
für Körper und Seele
- Produktions- und Transportwege ausgewählter Lebensmittel
- Beispiel "Sensorikübung" als Weg der Ernährungserziehung
und Kommunikation über das Thema nachhaltige Ernährung

Bemerkungen

Das Seminar umfasst Impulsreferate, Übungen, Kleingruppenarbeiten und Plenumsdiskussion.
Sie haben die Möglichkeit, uns vorab Ihre Fragen zum Kursthema bzw. Fallbeispiele zu senden. Bitte senden Sie eine Mail an: k.friedrich@diakademie.de

Zurück

274/2020: Essen und Trinken im Jugendalter - Nachhaltig

Zielgruppe
Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe und Interessierte

Termine
06.03.2020

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Tessa Rehberg
Dipl. oec. troph., MPH

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
95,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
70,00 Euro

Beschreibung
Gutes Essen und Trinken verbindet - meistens.
Diskussionen darüber lassen jedoch auch Gräben
entstehen zwischen Familienmitgliedern, Klassengemeinschaften oder Freundesgruppen.
Essen ist in aller Munde und das hat Auswirkungen auf unsere soziale
und biologische Umwelt.
Ein Thema, das in seiner Globalität Jugendliche zunehmend interessiert.
Das Seminar bietet Zeit und Raum für den Austausch darüber,
wie Erziehende sich als Gesprächspartner zum Thema
nachhaltige Ernährung
positionieren möchten.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kenn die üblichen Richtlinien der gesunden Kinderernährung (OptimiX, DGE-Empfehlungen) und sind befähigt,
mittels einfacher Prüfkriterien mit den Jugendlichen gemeinsam einzelne Mahlzeiten und Tagesrationen bzw. Wochenspeisepläne
auf ihren gesundheitlichen Wert hin zu beurteilen.
Die Teilnehmenden diskutieren kritisch traditionelle und
moderne Kostempfehlungen und erläutern exemplarisch Herstellungsverfahren, Verpackungsformen und Transportwege
einzelner Lebensmittel, die für die Jugendernährung heute
relevant sind.
Die Teilnehmenden formulieren sowohl konkrete
Mahlzeitenbeispiele als auch Möglichkeiten der Diskussion
mit den Jugendlichen bezüglich einer nachhaltigen Ernährungsweise.

Schwerpunkte
- Empfehlungen für die Nährstoff- und Energiezufuhr
im Jugendalter
und Umsetzungsmöglichkeiten in Mahlzeiten und
Wochenplänen
- Information und Diskussion über extreme Ernährungsformen
wie Veganismus, strenge Low-Carb- Varianten oder Mono-
oder Pulverdiäten
und deren Auswirkung auf die Entwicklung
- kritische Auseinandersetzung mit Idealvorstellungen
über Schlankheit und Gesundheit und damit verbundene Risiken
für Körper und Seele
- Produktions- und Transportwege ausgewählter Lebensmittel
- Beispiel "Sensorikübung" als Weg der Ernährungserziehung
und Kommunikation über das Thema nachhaltige Ernährung

Bemerkungen
Das Seminar umfasst Impulsreferate, Übungen, Kleingruppenarbeiten und Plenumsdiskussion.
Sie haben die Möglichkeit, uns vorab Ihre Fragen zum Kursthema bzw. Fallbeispiele zu senden. Bitte senden Sie eine Mail an: k.friedrich@diakademie.de

Zurück