Anmeldung

192/2019: Essen und Trinken bei Menschen mit Demenz

Zielgruppe
Mitarbeitende und ehrenamtlich Tätige in Pflege, Hauswirtschaft, Betreuung und Interessierte
Termine
06.09.2019

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Ulrike Weigel
Pflege- und Demenzberatung, autorisierte Trainerin für Integrative Validation
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Aufgrund der Kooperation mit dem EVAP zahlen Ehrenamtliche der Diakonie Haltestellen den Mitgliedspreis.

Beschreibung

Die Nahrungs– und Flüssigkeitsaufnahme gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen.
Bei der Begleitung und Pflege von Menschen mit Demenz können aufgrund krankheitsbedingter Einschränkungen der Betroffenen Problemsituationen auftreten. Die Gründe für verändertes Ess- und Trinkverhalten sind individuell und vielfältig, sie erfordern unterschiedliche Pflegemaßnahmen, Begleitung und Unterstützung. Was Pflegende und Betreuende tun können, wenn ein an Demenz erkrankter Mensch Speisen und Getränke ablehnt, das Essen nicht zu sich nehmen kann, Dehydratation oder Mangelernährung drohen, wird ebenso Inhalt dieser Fortbildung sein wie die Betrachtung hilfreicher milieutherapeutischer Ansätze.

Schwerpunkte

- Auswirkungen der Demenz auf das Ess- und Trinkverhalten
- Schluckstörungen und anpassende Verfahren
- Esskultur, Milieu, Essbiografie
- geeignete Speisen und Getränke
- Gewichtsabnahme – Was nun?
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI).

Zurück

192/2019: Essen und Trinken bei Menschen mit Demenz

Zielgruppe
Mitarbeitende und ehrenamtlich Tätige in Pflege, Hauswirtschaft, Betreuung und Interessierte

Termine
06.09.2019

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Ulrike Weigel
Pflege- und Demenzberatung, autorisierte Trainerin für Integrative Validation

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Aufgrund der Kooperation mit dem EVAP zahlen Ehrenamtliche der Diakonie Haltestellen den Mitgliedspreis.

Beschreibung
Die Nahrungs– und Flüssigkeitsaufnahme gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen.
Bei der Begleitung und Pflege von Menschen mit Demenz können aufgrund krankheitsbedingter Einschränkungen der Betroffenen Problemsituationen auftreten. Die Gründe für verändertes Ess- und Trinkverhalten sind individuell und vielfältig, sie erfordern unterschiedliche Pflegemaßnahmen, Begleitung und Unterstützung. Was Pflegende und Betreuende tun können, wenn ein an Demenz erkrankter Mensch Speisen und Getränke ablehnt, das Essen nicht zu sich nehmen kann, Dehydratation oder Mangelernährung drohen, wird ebenso Inhalt dieser Fortbildung sein wie die Betrachtung hilfreicher milieutherapeutischer Ansätze.

Schwerpunkte
- Auswirkungen der Demenz auf das Ess- und Trinkverhalten
- Schluckstörungen und anpassende Verfahren
- Esskultur, Milieu, Essbiografie
- geeignete Speisen und Getränke
- Gewichtsabnahme – Was nun?
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI).

Zurück