Anmeldung

428/2017: Ernährung und Krebs

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung, Betroffene und Interessierte
Termine
12.09.2017
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Tessa Rehberg
Dipl. oec. troph., MPH
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Die Diagnose „Krebs“ fühlt sich nach wie vor wie eine unfassbare Bedrohung an. Zwar kann man sich lange Zeit vernünftig sagen, die Heilungschancen seien in den letzten Jahrzehnten enorm gestiegen, die Therapien viel umfangreicher geworden, dennoch will das Gefühl von Vernunft erst mal nicht mehr so viel wissen, wenn es dann soweit ist.
Unsere Gesellschaft betont zunehmend häufig, dass einige Tumorarten auch durch eine falsche Lebensweise gefördert werden. Ist es also meine Schuld, wenn ich Krebs bekomme?

In dieser Fortbildung werden die Teilnehmenden Raum bekommen, persönliche Fragen zur Ernährung bei Krebs zu stellen. Sowohl die Gesichtspunkte zur Krebsentstehung bzw. –„vermeidung“ (Prävention) als auch Empfehlungen für schwierige Situationen in der Therapie werden
aufgezeigt.

Schwerpunkte

- kurzer Überblick über Tumorentstehung auf zellulärer Ebene,
Ableitung/Erläuterung von nutritiven Aspekten (z. B. Wirkung von
Selen)
- Empfehlungen für die Tumorprävention durch ausgewogene Ernährung -
Diskussion: „Ist es meine Schuld, wenn ich Krebs bekomme?“
(Die Magie der Wahrscheinlichkeit oder: wie man mit Statistik
verunsichert.)
- verschiedene Tumorentitäten, Therapien und zu erwartende
Nebenwirkungen - Empfehlungen für die individuell angepasste
Ernährung
- Mangelernährung und Tumortherapie
- Möglichkeiten und Grenzen der Ernährungstherapie
- Maßnahmenplanung am Fallbeispiel

__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte gemäß der RL nach § 87b Abs. 3 SGB XI
(ab 01.01.2017 nach § 53c SGB XI).


Zurück

428/2017: Ernährung und Krebs

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung, Betroffene und Interessierte

Termine
12.09.2017

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Tessa Rehberg
Dipl. oec. troph., MPH

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Die Diagnose „Krebs“ fühlt sich nach wie vor wie eine unfassbare Bedrohung an. Zwar kann man sich lange Zeit vernünftig sagen, die Heilungschancen seien in den letzten Jahrzehnten enorm gestiegen, die Therapien viel umfangreicher geworden, dennoch will das Gefühl von Vernunft erst mal nicht mehr so viel wissen, wenn es dann soweit ist.
Unsere Gesellschaft betont zunehmend häufig, dass einige Tumorarten auch durch eine falsche Lebensweise gefördert werden. Ist es also meine Schuld, wenn ich Krebs bekomme?

In dieser Fortbildung werden die Teilnehmenden Raum bekommen, persönliche Fragen zur Ernährung bei Krebs zu stellen. Sowohl die Gesichtspunkte zur Krebsentstehung bzw. –„vermeidung“ (Prävention) als auch Empfehlungen für schwierige Situationen in der Therapie werden
aufgezeigt.

Schwerpunkte
- kurzer Überblick über Tumorentstehung auf zellulärer Ebene,
Ableitung/Erläuterung von nutritiven Aspekten (z. B. Wirkung von
Selen)
- Empfehlungen für die Tumorprävention durch ausgewogene Ernährung -
Diskussion: „Ist es meine Schuld, wenn ich Krebs bekomme?“
(Die Magie der Wahrscheinlichkeit oder: wie man mit Statistik
verunsichert.)
- verschiedene Tumorentitäten, Therapien und zu erwartende
Nebenwirkungen - Empfehlungen für die individuell angepasste
Ernährung
- Mangelernährung und Tumortherapie
- Möglichkeiten und Grenzen der Ernährungstherapie
- Maßnahmenplanung am Fallbeispiel

__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte gemäß der RL nach § 87b Abs. 3 SGB XI
(ab 01.01.2017 nach § 53c SGB XI).


Zurück