Anmeldung

046/2017: Erholung für den Rücken: Prävention von Rückenschmerzen in der Pflege

Zielgruppe
Pflegefach- und Pflegehilfskräfte, Fachkräfte in der sozialen Betreuung
Termine
30.11.2017 - 01.12.2017
Uhrzeit
09.00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Katharina Grübler
Dozentin für Gesundheitsberufe, Heilpraktikerin für Physiotherapie
Kursgebühren
Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
130,00 Euro

Beschreibung

Endlich schmerzfrei leben - das wünschen sich viele Mitarbeitende in der Pflege, die unter berufsbedingten Rückenschmerzen leiden. Häufigste Ursache von Rückenschmerzen in der Pflege sind Überlastungen der Wirbelsäule durch falsche Bewegungsabläufe in der täglichen beruflichen Praxis. Der gezielte und sachgerechte Einsatz von Pflegehilfsmitteln trägt maßgeblich zur Entlastung des Rückens von Pflegekräften bei und fördert zudem natürliche Bewegungsmuster und die Aktivität der Pflegebedürftigen. Neben einer rückengerechten Arbeitsweise ist auch ein regelmäßiges Fitnesstraining entscheidend für einen dauerhaft gesunden Rücken.

In der Fortbildung lernen die Teilnehmenden rückenschonende Maßnahmen und Hilfsmittel für den Pflegealltag kennen, mit denen sie sich wirkungsvoll vor Rückenerkrankungen schützen und damit dauerhaft schmerzfrei leben können. Es werden rückenschonende Bewegungs-, Haltungs- und Hebetechniken geübt. Dabei steht der Einsatz von Transfer- und Umlagerungshilfen im Mittelpunkt. Ergänzend dazu werden alltagstaugliche Übungen vorgestellt, um einerseits die Rückenmuskulatur zu stärken und zu trainieren und andererseits Rückenverspannungen selbständig lösen zu können. Alle Übungen werden während des Kurses durch Selbsterfahrung praktisch erarbeitet.



Schwerpunkte

- anatomischer Aufbau des Rückens
- Ursachen und Entstehung von Rückenproblemen
- Körperhaltungen im Alltag
- Techniken für eine rückengerechte Arbeitsweise in der Pflege
- rückenschonender Einsatz von Transfer- und Umlagerungshilfen
- Kinesiologie im Pflegealltag
- effektives Fitness- und Mobilitätstraining zur Stärkung des Rückens
- gezielte Übungen zur Rückenentspannung und Zentrierung
- praktische Übungen zur Selbsterfahrung

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Bemerkungen

Bitte folgendes mitbringen: Badetuch, Sofadecke, bequeme Kleidung, dicke Socken, 1 großes Kopftuch, 1 alte Tageszeitung, Isomatte

Zurück

046/2017: Erholung für den Rücken: Prävention von Rückenschmerzen in der Pflege

Zielgruppe
Pflegefach- und Pflegehilfskräfte, Fachkräfte in der sozialen Betreuung

Termine
30.11.2017 - 01.12.2017

Uhrzeit
09.00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Katharina Grübler
Dozentin für Gesundheitsberufe, Heilpraktikerin für Physiotherapie

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
130,00 Euro

Beschreibung
Endlich schmerzfrei leben - das wünschen sich viele Mitarbeitende in der Pflege, die unter berufsbedingten Rückenschmerzen leiden. Häufigste Ursache von Rückenschmerzen in der Pflege sind Überlastungen der Wirbelsäule durch falsche Bewegungsabläufe in der täglichen beruflichen Praxis. Der gezielte und sachgerechte Einsatz von Pflegehilfsmitteln trägt maßgeblich zur Entlastung des Rückens von Pflegekräften bei und fördert zudem natürliche Bewegungsmuster und die Aktivität der Pflegebedürftigen. Neben einer rückengerechten Arbeitsweise ist auch ein regelmäßiges Fitnesstraining entscheidend für einen dauerhaft gesunden Rücken.

In der Fortbildung lernen die Teilnehmenden rückenschonende Maßnahmen und Hilfsmittel für den Pflegealltag kennen, mit denen sie sich wirkungsvoll vor Rückenerkrankungen schützen und damit dauerhaft schmerzfrei leben können. Es werden rückenschonende Bewegungs-, Haltungs- und Hebetechniken geübt. Dabei steht der Einsatz von Transfer- und Umlagerungshilfen im Mittelpunkt. Ergänzend dazu werden alltagstaugliche Übungen vorgestellt, um einerseits die Rückenmuskulatur zu stärken und zu trainieren und andererseits Rückenverspannungen selbständig lösen zu können. Alle Übungen werden während des Kurses durch Selbsterfahrung praktisch erarbeitet.



Schwerpunkte
- anatomischer Aufbau des Rückens
- Ursachen und Entstehung von Rückenproblemen
- Körperhaltungen im Alltag
- Techniken für eine rückengerechte Arbeitsweise in der Pflege
- rückenschonender Einsatz von Transfer- und Umlagerungshilfen
- Kinesiologie im Pflegealltag
- effektives Fitness- und Mobilitätstraining zur Stärkung des Rückens
- gezielte Übungen zur Rückenentspannung und Zentrierung
- praktische Übungen zur Selbsterfahrung

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Bemerkungen
Bitte folgendes mitbringen: Badetuch, Sofadecke, bequeme Kleidung, dicke Socken, 1 großes Kopftuch, 1 alte Tageszeitung, Isomatte

Zurück