Anmeldung

712/2017: Entbürokratisierung der Pflegedokumentation – Einführung des neuen Strukturmodells

Zielgruppe
Leitungskräfte und Verantwortliche, MultiplikatorInnen der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen
Termine
20.06.2017
Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e. V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Das Entbürokratisierungsprojekt der Bundesregierung „Effizienzsteigerung der Pflegedokumentation“ befindet sich in der praktischen Phase. Mittlerweile ist fast die Hälfte der Einrichtungen dabei, ihre Pflegedokumentationen von den zumeist verwendeten 13 AEDLs auf den neuen Ansatz umstellen.
Ziel ist es, den Zeitaufwand für Dokumentationstätigkeiten zu verringern, damit wieder mehr Zeit für die Pflege der Bewohner und Patienten verfügbar ist.
Gleichzeitig muss die Pflege transparent und nachvollziehbar bleiben und fachlichen Anforderungen genügen. Gefragt ist damit auch mehr Fachlichkeit.

In der angebotenen Fortbildung werden die Inhalte des neuen Strukturmodells anhand der Schulungsmaterialien detailliert vorgestellt. Gemeinsam mit den Teilnehmenden wird erörtert, welche Veränderungen die Umstellung mit sich bringt, es werden Hinweise zur praktischen Umsetzung gegeben. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf der Erstellung der Strukturierten Informationssammlung und dem Ableiten weiterer Schritte.

Schwerpunkte

- Ziel, Ansatz und Inhalte des Strukturmodells
- die systematische Informationssammlung (SIS)
- die Risikomatrix (C 2)
- Ableitung handlungsleitender Maßnahmen - Möglichkeiten der
Pflegeplanung
- Durchführungsnachweise, Pflegebericht und Evaluation
- notwendige Maßnahmen des Qualitätsmanagements
- Vorschläge zur Einführung (Ablaufplan)
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de



Bemerkungen

Die Dozentin hat die Schulung des Projektbüros zur Multiplikatorin absolviert.

Zurück

712/2017: Entbürokratisierung der Pflegedokumentation – Einführung des neuen Strukturmodells

Zielgruppe
Leitungskräfte und Verantwortliche, MultiplikatorInnen der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen

Termine
20.06.2017

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e. V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Das Entbürokratisierungsprojekt der Bundesregierung „Effizienzsteigerung der Pflegedokumentation“ befindet sich in der praktischen Phase. Mittlerweile ist fast die Hälfte der Einrichtungen dabei, ihre Pflegedokumentationen von den zumeist verwendeten 13 AEDLs auf den neuen Ansatz umstellen.
Ziel ist es, den Zeitaufwand für Dokumentationstätigkeiten zu verringern, damit wieder mehr Zeit für die Pflege der Bewohner und Patienten verfügbar ist.
Gleichzeitig muss die Pflege transparent und nachvollziehbar bleiben und fachlichen Anforderungen genügen. Gefragt ist damit auch mehr Fachlichkeit.

In der angebotenen Fortbildung werden die Inhalte des neuen Strukturmodells anhand der Schulungsmaterialien detailliert vorgestellt. Gemeinsam mit den Teilnehmenden wird erörtert, welche Veränderungen die Umstellung mit sich bringt, es werden Hinweise zur praktischen Umsetzung gegeben. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf der Erstellung der Strukturierten Informationssammlung und dem Ableiten weiterer Schritte.

Schwerpunkte
- Ziel, Ansatz und Inhalte des Strukturmodells
- die systematische Informationssammlung (SIS)
- die Risikomatrix (C 2)
- Ableitung handlungsleitender Maßnahmen - Möglichkeiten der
Pflegeplanung
- Durchführungsnachweise, Pflegebericht und Evaluation
- notwendige Maßnahmen des Qualitätsmanagements
- Vorschläge zur Einführung (Ablaufplan)
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de



Bemerkungen
Die Dozentin hat die Schulung des Projektbüros zur Multiplikatorin absolviert.

Zurück