Anmeldung

289/2019: Empfindsame Kinder - Potential (Hoch)sensibilität

Zielgruppe
Mitarbeitende in Kindertageseinrichtungen
Termine
19.03.2019
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Barbara Schöpf
Dipl.-Psychologin, Familientherapeutin
Norbert Schöpf
Dipl.-Mathematiker, Mediator
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

In jeder Kindergruppe gibt es ein paar „besondere“ Kinder: die, die schnell weinen oder die, die schnell unruhig und umtriebig werden oder die, die unsere Zeit mit permanentem Hinterfragen beanspruchen. Manche von ihnen sind vielleicht hochsensibel. Hochsensibilität ist eine Wesensart, Umgebungsfaktoren haben ebenfalls eine größere Bedeutung.
Hochsensible Kinder erleben die Welt seelisch und körperlich differenzierter und zugleich intensiver. Deswegen nehmen sie mehr Reize pro Zeiteinheit auf und müssen diese dann auch geistig und emotional verarbeiten.Das braucht oft mehr Zeit, manchmal wären Rückzugmöglichkeiten dringend notwendig. Wenn das Kind in seiner Eigenart nicht wahr- und angenommen wird, können Probleme beim Kind und Probleme in der Gruppe die Folge sein.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, sich mit dem Phänomen (Hoch)-Sensibilität auseinanderzusetzen und haben ihre eigene Sensibilität besser kennengelernt. In Bezug auf die ihnen anvertrauten Kinder wissen sie Chancen und Risiken von Hochsensibilität abzuschätzen und haben Ideen, wie sie diese Kinder im Alltag unterstützen können.
Die Teilnehmenden sind befähigt, mit Checklisten kritisch umzugehen.

Schwerpunkte

- Begriffsklärung Hochsensibilität
- In Kontakt kommen mit der eigenen Sensibilität
- Das hochsensible Kind mit seinen Eigenschaften
- Zusammenhang zwischen Begabung und Verletzlichkeit
- Hochsensibilität als Ressource und Entwicklungschance
- Das hochsensible Kind in der Gruppe
- Hinweise für die Erziehung hochsensibler Kinder

Zurück

289/2019: Empfindsame Kinder - Potential (Hoch)sensibilität

Zielgruppe
Mitarbeitende in Kindertageseinrichtungen

Termine
19.03.2019

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Barbara Schöpf
Dipl.-Psychologin, Familientherapeutin
Norbert Schöpf
Dipl.-Mathematiker, Mediator

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
In jeder Kindergruppe gibt es ein paar „besondere“ Kinder: die, die schnell weinen oder die, die schnell unruhig und umtriebig werden oder die, die unsere Zeit mit permanentem Hinterfragen beanspruchen. Manche von ihnen sind vielleicht hochsensibel. Hochsensibilität ist eine Wesensart, Umgebungsfaktoren haben ebenfalls eine größere Bedeutung.
Hochsensible Kinder erleben die Welt seelisch und körperlich differenzierter und zugleich intensiver. Deswegen nehmen sie mehr Reize pro Zeiteinheit auf und müssen diese dann auch geistig und emotional verarbeiten.Das braucht oft mehr Zeit, manchmal wären Rückzugmöglichkeiten dringend notwendig. Wenn das Kind in seiner Eigenart nicht wahr- und angenommen wird, können Probleme beim Kind und Probleme in der Gruppe die Folge sein.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, sich mit dem Phänomen (Hoch)-Sensibilität auseinanderzusetzen und haben ihre eigene Sensibilität besser kennengelernt. In Bezug auf die ihnen anvertrauten Kinder wissen sie Chancen und Risiken von Hochsensibilität abzuschätzen und haben Ideen, wie sie diese Kinder im Alltag unterstützen können.
Die Teilnehmenden sind befähigt, mit Checklisten kritisch umzugehen.

Schwerpunkte
- Begriffsklärung Hochsensibilität
- In Kontakt kommen mit der eigenen Sensibilität
- Das hochsensible Kind mit seinen Eigenschaften
- Zusammenhang zwischen Begabung und Verletzlichkeit
- Hochsensibilität als Ressource und Entwicklungschance
- Das hochsensible Kind in der Gruppe
- Hinweise für die Erziehung hochsensibler Kinder

Zurück