Anmeldung

511/2019: Doktorspiele - Zwischen Tabu und Prävention: Kindliche Sexualentwicklung und Sexualerziehung in der Kita - Kooperation mit dem VETK

Zielgruppe
Kita-Leiter*innen, pädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiter*innen
Termine
09.05.2019 - 10.05.2019
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Daniela Kühling, Dipl.Soz.päd., Sexualpädagogin (gsp)
Kursgebühren
Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
130,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
VETK Mitglieder zahlen aufgrund einer Förderung eine Kursgebühr in Höhe von 90 Euro.

Beschreibung

Kinder sind sexuelle Wesen von Anfang an… Aber der Zugang zum Sexualleben von Kindern ist für viele Erwachsene auch heutzutage noch schwierig. Das ist normal. Es entstehen Fragen wie: Wie gehe ich mit Doktorspielen unter den Kinder um? Was ist altersangemessen? Wie kann ich fördern? Was kann ich tolerieren und wo setze ich Grenzen? Gibt es sexuelle Übergriffe unter Kindern? Wie schütze ich Kinder am besten vor Übergriffen?
Die Thematisierung von sexuellen Handlungen und Inhalten berührt pädagogisches Fach-personal nicht nur als professionell Tätige, sondern immer als ganze Person mit einer eigenen Sexualität, Erfahrungen und Gefühlen.
In dieser Fortbildung soll es den pädagogischen Fachkräften ermöglicht werden, ihr Wissen über kindliche Sexualentwicklung zu vertiefen, eine Sicherheit im Umgang mit den Themen zu entwickeln und Handlungsstrategien für den Alltag und im Umgang mit den Eltern zu erarbeiten. Durch die Teilnahme an dieser Fortbildung soll das Ziel erreicht werden, Erzieher*innen für die konkrete sexualpädagogische Arbeit zu sensibilisieren. Das Erarbeiten gemeinsamer Inhalte und die Auseinandersetzung mit der Thematik fördert die Entwicklung einer gemeinsamen Haltung und stärkt das Team.

Schwerpunkte

- Psychosexuelle Entwicklung im Vorschulalter
- Ausdrucksformen kindlicher Sexualität
- Regeln für den Umgang mit kindlicher Sexualität
- Sexualität als Thema im Team und in der Einrichtung
- Arbeit und Kommunikation mit Eltern
- Vielfalt wahrnehmen und wertschätzen

Zurück

511/2019: Doktorspiele - Zwischen Tabu und Prävention: Kindliche Sexualentwicklung und Sexualerziehung in der Kita - Kooperation mit dem VETK

Zielgruppe
Kita-Leiter*innen, pädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiter*innen

Termine
09.05.2019 - 10.05.2019

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Daniela Kühling, Dipl.Soz.päd., Sexualpädagogin (gsp)

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
130,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
VETK Mitglieder zahlen aufgrund einer Förderung eine Kursgebühr in Höhe von 90 Euro.

Beschreibung
Kinder sind sexuelle Wesen von Anfang an… Aber der Zugang zum Sexualleben von Kindern ist für viele Erwachsene auch heutzutage noch schwierig. Das ist normal. Es entstehen Fragen wie: Wie gehe ich mit Doktorspielen unter den Kinder um? Was ist altersangemessen? Wie kann ich fördern? Was kann ich tolerieren und wo setze ich Grenzen? Gibt es sexuelle Übergriffe unter Kindern? Wie schütze ich Kinder am besten vor Übergriffen?
Die Thematisierung von sexuellen Handlungen und Inhalten berührt pädagogisches Fach-personal nicht nur als professionell Tätige, sondern immer als ganze Person mit einer eigenen Sexualität, Erfahrungen und Gefühlen.
In dieser Fortbildung soll es den pädagogischen Fachkräften ermöglicht werden, ihr Wissen über kindliche Sexualentwicklung zu vertiefen, eine Sicherheit im Umgang mit den Themen zu entwickeln und Handlungsstrategien für den Alltag und im Umgang mit den Eltern zu erarbeiten. Durch die Teilnahme an dieser Fortbildung soll das Ziel erreicht werden, Erzieher*innen für die konkrete sexualpädagogische Arbeit zu sensibilisieren. Das Erarbeiten gemeinsamer Inhalte und die Auseinandersetzung mit der Thematik fördert die Entwicklung einer gemeinsamen Haltung und stärkt das Team.

Schwerpunkte
- Psychosexuelle Entwicklung im Vorschulalter
- Ausdrucksformen kindlicher Sexualität
- Regeln für den Umgang mit kindlicher Sexualität
- Sexualität als Thema im Team und in der Einrichtung
- Arbeit und Kommunikation mit Eltern
- Vielfalt wahrnehmen und wertschätzen

Zurück