Diesen Kurs können Sie leider nicht mehr buchen.

Zurück

426/2017: Die neuen Begutachtungsrichtlinien (BRi) zum Verfahren der Feststellung der Pflegebedürftigkeit

Zielgruppe
Leitungsverantwortliche und beteiligte Mitarbeitende

Termine
05.04.2017

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Bethlehemstift
Hüttengrund 49
09337 Hohenstein-Ernstthal

ReferentInnen
Kai-Uwe Elgner
Leitende Pflegefachkraft

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Für diesen Kurs ist eine zweckgebundene Zuwendung für Sozialstationen/Pflegedienste des DW Sachsen, des DW BO, des DW EKM im Bereich des Freistaates Sachsen über das Diakonische Amt in Radebeul möglich. Hinsichtlich der Zweckbindung beachten Sie bitte das Schreiben vom 23.11.2016 "Arbeitshilfe für die Pflegeberatung - Schulungsangebote".

Beschreibung
Die Bundesregierung hat zum Jahresbeginn 2017 im Pflegestärkungsgesetz II den Pflegebedürftigkeitsbegriff neu geregelt. Die Pflegestufen sind durch Pflegegrade ersetzt worden. Das bisherige Prüfverfahren hat sich überwiegend an somatischen Einschränkungen Betroffener orientiert und den Unterstützungsbedarf erfasst. Ab 2017 tritt ein Verfahren in Kraft, welches den Grad der Selbständigkeit Betroffener in sechs pflegerelevanten Bereichen misst. Dabei wird auch der besondere Hilfe- und Betreuungsbedarf von Menschen mit kognitiven oder psychischen Einschränkungen berücksichtigt. Aus den Ergebnissen der Prüfung ergibt sich die Einordnung in einen der fünf Pflegegrade.

Die Teilnehmenden werden mit den neuen Begutachtungsrichtlinien (BRi) vertraut gemacht und befähigt, den Pflegebedarf im Vorfeld der Begutachtung zu überprüfen, um ihn bei der Begutachtung durch den MDK hervorzuheben.

Schwerpunkte
- gesetzliche Veränderungen
- die fünf neuen Pflegegrade - Maßstab für Pflegebedürftigkeit
- neues Begutachtungsassessment (NBA) zur Pflegebedürftigkeit
auf der Grundlage der BRi
- Dokumentation im Begutachtungsverfahren
- Vorbereitung und Begleitung des Begutachtungsverfahren
durch die Pflegefachkräfte
- praktische Beispiele
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück