267/2017: Die Macht der Sinne - Förderung der Sinneswahrnehmung durch kreatives und experimentelles Arbeiten

Zielgruppe
Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen
Termine
05.05.2017
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Katrin Sawatzky
ReferentInnen
Uta Welcker-Anniés
Kunsttherapeutin
Maya Hohle
Dipl.-Chemikerin
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Der Kurs ist ausgebucht.


Beschreibung

Die Macht der Sinne: Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich in ihr zurechtfinden (A. Einstein).
In der Fortbildung werden sich die Teilnehmenden mit folgenden Fragen künstlerisch und experimentell auseinandersetzen: Wofür sind unsere Sinne da? Wieviel Orientierung geben uns unsere Sinne? Warum helfen uns sinnesübergreifende Wahrnehmungen? Wie können wir Sinneswahrnehmungen fördern?
Ziel dieser Fortbildung ist es, durch das praktische Erleben die eigene Wahrnehmung, Konzentration und Kreativität zu fördern und Ideen zur Umsetzung des Gelernten in der Betreuungspraxis zu entwickeln.

Schwerpunkte

- theoretische Grundlagen der Wahrnehmung
- Förderung der Sinneswahrnehmung
- Anregungen zur visuellen, auditiven, taktilen, kinästhetischen, vestibulären,
olfaktorischen und gustatorischen Wahrnehmung
- gestalterische Umsetzung

Zurück

267/2017: Die Macht der Sinne - Förderung der Sinneswahrnehmung durch kreatives und experimentelles Arbeiten

Zielgruppe
Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen

Termine
05.05.2017

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Uta Welcker-Anniés
Kunsttherapeutin
Maya Hohle
Dipl.-Chemikerin

Leitung
Katrin Sawatzky

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Die Macht der Sinne: Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich in ihr zurechtfinden (A. Einstein).
In der Fortbildung werden sich die Teilnehmenden mit folgenden Fragen künstlerisch und experimentell auseinandersetzen: Wofür sind unsere Sinne da? Wieviel Orientierung geben uns unsere Sinne? Warum helfen uns sinnesübergreifende Wahrnehmungen? Wie können wir Sinneswahrnehmungen fördern?
Ziel dieser Fortbildung ist es, durch das praktische Erleben die eigene Wahrnehmung, Konzentration und Kreativität zu fördern und Ideen zur Umsetzung des Gelernten in der Betreuungspraxis zu entwickeln.

Schwerpunkte
- theoretische Grundlagen der Wahrnehmung
- Förderung der Sinneswahrnehmung
- Anregungen zur visuellen, auditiven, taktilen, kinästhetischen, vestibulären,
olfaktorischen und gustatorischen Wahrnehmung
- gestalterische Umsetzung

Zurück