Anmeldung

364/2018: Den aktualisierten Expertenstandard Ernährungsmanagement umsetzen - Fortbildung zur Pflegefachkraft für Ernährung

Zielgruppe
Leitungskräfte und Pflegefachkräfte in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen
Termine
27.03.2018 - 28.03.2018
Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e. V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester; Tessa Rehberg
Dipl. oec. troph., MPH
Kursgebühren
Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
130,00 Euro

Beschreibung

Der Expertenstandard Ernährungsmanagement stellt einen Hauptprüfschwerpunkt bei den Qualitätsprüfungen des MDK und der PKV dar. Hier festgestellte Qualitätsdefizite können Grundlage für Abmahnungen und Rückzahlungsforderungen von Pflegesätzen durch die Pflegekassen sein. In der 2017 aktualisierten Fassung werden, besonders wenn die Ernährung in die Zuständigkeit der Einrichtung fällt, erweiterte Anforderungen an den Umgang mit Mangelernährung gestellt. Konkret heißt es: "Zeigen sich Auffälligkeiten bei erfolgter Ess- und Trinkmengenerfassung durch Pflegefachkräfte, sind diese mittels tiefergehender Verzehrmengen und Nährstoffanalyse durch Ernährungsfachkräfte abzuklären und Maßnahmen abzustimmen". Hier sind neben Ernährungswissenschaftlern und Oecotrophologen im Expertenstandard auch "speziell weitergebildete Pflegefachkräfte" genannt.

Die angebotene Fortbildung bildet diese speziellen Pflegefachkräfte aus. Nach einer Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen und Besonderheiten der Ernährung von pflegebedürftigen Menschen am ersten Tag werden am zweiten Tag Möglichkeiten, die fachlichen Anforderungen umzusetzen, gezeigt und erläutert. Die Einrichtungen sind ausdrücklich angehalten, ihre eigenen Formulare mitzubringen!

Schwerpunkte

1. Tag (Thessa Rehberg, Oecotrophologin)
- Ernährung und Nahrungszusammensetzung - Besonderheiten
bei Pflegebedürftigkeit und speziellen Krankheitsbildern
- Einschätzung der Ernährungssituation - Möglichkeiten
der Beeinflussung

2. Tag (Prof. Dr. K. Engel, Gesundheitswissenschaftlerin)
- Anforderungen des Expertenstandards
- Dokumentation und Maßnahmen – Umsetzung mit gesundem Menschenverstand
- Diskussion von Dokumentationsinstrumenten
- Fragen der Teilnehmenden

________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück

364/2018: Den aktualisierten Expertenstandard Ernährungsmanagement umsetzen - Fortbildung zur Pflegefachkraft für Ernährung

Zielgruppe
Leitungskräfte und Pflegefachkräfte in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen

Termine
27.03.2018 - 28.03.2018

Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e. V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester; Tessa Rehberg
Dipl. oec. troph., MPH

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
180,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
130,00 Euro

Beschreibung
Der Expertenstandard Ernährungsmanagement stellt einen Hauptprüfschwerpunkt bei den Qualitätsprüfungen des MDK und der PKV dar. Hier festgestellte Qualitätsdefizite können Grundlage für Abmahnungen und Rückzahlungsforderungen von Pflegesätzen durch die Pflegekassen sein. In der 2017 aktualisierten Fassung werden, besonders wenn die Ernährung in die Zuständigkeit der Einrichtung fällt, erweiterte Anforderungen an den Umgang mit Mangelernährung gestellt. Konkret heißt es: "Zeigen sich Auffälligkeiten bei erfolgter Ess- und Trinkmengenerfassung durch Pflegefachkräfte, sind diese mittels tiefergehender Verzehrmengen und Nährstoffanalyse durch Ernährungsfachkräfte abzuklären und Maßnahmen abzustimmen". Hier sind neben Ernährungswissenschaftlern und Oecotrophologen im Expertenstandard auch "speziell weitergebildete Pflegefachkräfte" genannt.

Die angebotene Fortbildung bildet diese speziellen Pflegefachkräfte aus. Nach einer Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen und Besonderheiten der Ernährung von pflegebedürftigen Menschen am ersten Tag werden am zweiten Tag Möglichkeiten, die fachlichen Anforderungen umzusetzen, gezeigt und erläutert. Die Einrichtungen sind ausdrücklich angehalten, ihre eigenen Formulare mitzubringen!

Schwerpunkte
1. Tag (Thessa Rehberg, Oecotrophologin)
- Ernährung und Nahrungszusammensetzung - Besonderheiten
bei Pflegebedürftigkeit und speziellen Krankheitsbildern
- Einschätzung der Ernährungssituation - Möglichkeiten
der Beeinflussung

2. Tag (Prof. Dr. K. Engel, Gesundheitswissenschaftlerin)
- Anforderungen des Expertenstandards
- Dokumentation und Maßnahmen – Umsetzung mit gesundem Menschenverstand
- Diskussion von Dokumentationsinstrumenten
- Fragen der Teilnehmenden

________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück