Diesen Kurs können Sie leider nicht mehr buchen.

Zurück

198/2017: Das Erstgespräch im ambulanten Pflegedienst - Daten effizient erfassen

Zielgruppe
Pflegefachkräfte in ambulanten Pflegeeinrichtungen

Termine
02.11.2017

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Simone Kluge
Dipl.-Pflegewirtin/Pflegewiss.(FH)

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Für diesen Kurs ist eine zweckgebundene Zuwendung für Sozialstationen/Pflegedienste des DW Sachsen, des DW BO, des DW EKM im Bereich des Freistaates Sachsen über das Diakonische Amt in Radebeul möglich. Hinsichtlich der Zweckbindung beachten Sie bitte das Schreiben vom 23.11.2016 "Arbeitshilfe für die Pflegeberatung - Schulungsangebote".

Beschreibung
Das Erstgespräch stellt die Weichen für eine sach- und fachgerechte Pflege und Versorgung eines Klienten in seiner Häuslichkeit. Je besser das Erstgespräch organisiert wird, umso effizienter kann die damit verbundene Nacharbeit angegangen werden, denn mit dem Erstgespräch und der in diesem Rahmen stattfindenden Informationssammlung beginnt der erste Schritt im Pflegeprozess. Alle weiteren pflegebezogenen Ziele und Maßnahmen werden auf der Grundlage der hier gewonnenen Informationen geplant und durchgeführt, so dass dem Erstgespräch eine besondere Bedeutung bezüglich der Angemessenheit und letztlich der Qualität der Pflege im Rahmen des Pflegeprozesses zukommt. Ein pflegerisches Erstgespräch und dessen Gesprächsinhalte sind immer nachvollziehbar zu dokumentieren (z. B. in Form einer Checkliste).

In dieser Fortbildung werden die Anforderungen an das pflegerische Erstgespräch im ambulanten Dienst, deren Umsetzung und verbindliche Regelungen dazu (z. B. Verfahrensanweisungen) besprochen. Des Weiteren werden die Bedeutung des Erstgespräches im Rahmen der entbürokratisierten Pflegedokumentation herausgearbeitet und Möglichkeiten der Durchführung aufgezeigt. Gern können die Teilnehmenden eigene Unterlagen zur Diskussion mitbringen.

Schwerpunkte
- Anforderungen an das Erstgespräch in der ambulanten Pflege
- Möglichkeiten der Umsetzung
- Verfahrensregelungen und Dokumentation
- entbürokratisierte Pflegedokumentation: Bedeutung des Erstgespräches
- Möglichkeiten der Durchführung
______________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück