166/2017: Bundesfreiwilligendienst Ü27 - Sucht und Suchtprävention

Zielgruppe
Teilnehmende Bundesfreiwilligendienst über 27 Jahre
Termine
22.06.2017
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonie Westsachsen
Betlehemstift
Hüttengrund 49
09337 Hohenstein-Ernstthal

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Michael Zimmermann
ReferentInnen
Helmut Bunde
Referent Suchtkrankenhilfe,
DW Sachsen
Kursgebühren
Kursgebühren
Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Kursgebühren werden, wie mit Caritas und Diakonie vereinbart, mit dem jeweiligen Träger abgerechnet. Andere Teilnehmende zahlen 60 Euro.

Der Kurs hat bereits angefangen, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Ihr Interesse für einen Folgetermin nehmen wir per Mail oder Fax gern entgegen.


Beschreibung

In verschiedenen Arbeitsfeldern begegnen wir Menschen mit Suchtmittelgebrauch bis hin zum Missbrauch.
Im Seminar werden die verschiedenen Arten der Suchtmittelabhängigkeit/Süchte vorgestellt. Es werden die Anzeichen von Missbrauch bzw. Abhängigkeit sowie Gefahren beim Gebrauch besprochen.
Wie kann der Einzelne Behandlungs- und Betreuungsbedarfe erkennen? Wohin können betroffene Menschen vermittelt werden?

Der Tag wird mit einem Vortrag, Gesprächen, Gruppenarbeit und evtl. Fallbesprechungen (bei mitgebrachten Situationsbeschreibungen) gestaltet. Dabei werden die Zusammenhänge in verschiedenen Arbeitsfeldern (z.B. Behindertenhilfe, Altenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste) dargestellt.

Schwerpunkte

- Verschiedene Suchtmittel und ihre Wirkung
- Vom Gebrauch über den Missbrauch zur Abhängigkeit
- Besonderheiten in den verschiedenen Arbeitsfeldern
- Mögliche Hilfestellung für Menschen mit Suchtmittelauffälligkeit

Zurück

166/2017: Bundesfreiwilligendienst Ü27 - Sucht und Suchtprävention

Zielgruppe
Teilnehmende Bundesfreiwilligendienst über 27 Jahre

Termine
22.06.2017

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonie Westsachsen
Betlehemstift
Hüttengrund 49
09337 Hohenstein-Ernstthal

ReferentInnen
Helmut Bunde
Referent Suchtkrankenhilfe,
DW Sachsen

Leitung
Michael Zimmermann

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Kursgebühren werden, wie mit Caritas und Diakonie vereinbart, mit dem jeweiligen Träger abgerechnet. Andere Teilnehmende zahlen 60 Euro.

Beschreibung
In verschiedenen Arbeitsfeldern begegnen wir Menschen mit Suchtmittelgebrauch bis hin zum Missbrauch.
Im Seminar werden die verschiedenen Arten der Suchtmittelabhängigkeit/Süchte vorgestellt. Es werden die Anzeichen von Missbrauch bzw. Abhängigkeit sowie Gefahren beim Gebrauch besprochen.
Wie kann der Einzelne Behandlungs- und Betreuungsbedarfe erkennen? Wohin können betroffene Menschen vermittelt werden?

Der Tag wird mit einem Vortrag, Gesprächen, Gruppenarbeit und evtl. Fallbesprechungen (bei mitgebrachten Situationsbeschreibungen) gestaltet. Dabei werden die Zusammenhänge in verschiedenen Arbeitsfeldern (z.B. Behindertenhilfe, Altenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste) dargestellt.

Schwerpunkte
- Verschiedene Suchtmittel und ihre Wirkung
- Vom Gebrauch über den Missbrauch zur Abhängigkeit
- Besonderheiten in den verschiedenen Arbeitsfeldern
- Mögliche Hilfestellung für Menschen mit Suchtmittelauffälligkeit

Zurück