Anmeldung

168/2017: Bundesfreiwilligendienst Ü27 - Hospizarbeit: Begleitung von Sterbenden und Trauernden

Zielgruppe
Teilnehmende Bundesfreiwilligendienst Ü27
Termine
30.11.2017
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonie Westsachsen
Bethlehemstift
Hüttengrund 49
09337 Hohenstein-Ernstthal

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Michael Zimmermann
ReferentInnen
Babette Mitschke, Krankenschwester,
Koordinatorin Hospizarbeit
Kursgebühren
Kursgebühren
Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Kursgebühren werden, wie mit Caritas und Diakonie vereinbart, mit dem jeweiligen Träger abgerechnet. Andere Teilnehmende zahlen 60,-€.

Beschreibung

Der Kurs richtet sich an die Teilnehmenden im Bundesfreiwilligendienst. Ziel ist die Auseinandersetzung
mit Fragen zu schwerer Erkrankung, Lebensende, Sterben, Tod und Trauer.
In verschiedenen Arbeitsfeldern und privat werden die
Teilnehmenden immer wieder mit diesen Fragen konfrontiert und reagieren auf die Bedürfnisse der zu Betreuenden.
Der Kurs möchte Anregungen geben, dies zu reflektieren und Strategien für die Arbeit und den persönlichen Bereich
zu entwickeln.

Schwerpunkte

- Persönliche Auseinandersetzung mit Sterben und Trauer,
- Nachvollziehen des Weges beginnender Einschränkungen,
größerer Schwäche, von Sterben und Trauer
- Umgang mit Betroffenen
- Angehörigenarbeit
- Selbstpflege der Mitarbeitenden

Zurück

168/2017: Bundesfreiwilligendienst Ü27 - Hospizarbeit: Begleitung von Sterbenden und Trauernden

Zielgruppe
Teilnehmende Bundesfreiwilligendienst Ü27

Termine
30.11.2017

Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonie Westsachsen
Bethlehemstift
Hüttengrund 49
09337 Hohenstein-Ernstthal

ReferentInnen
Babette Mitschke, Krankenschwester,
Koordinatorin Hospizarbeit

Leitung
Michael Zimmermann

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Kursgebühren werden, wie mit Caritas und Diakonie vereinbart, mit dem jeweiligen Träger abgerechnet. Andere Teilnehmende zahlen 60,-€.

Beschreibung
Der Kurs richtet sich an die Teilnehmenden im Bundesfreiwilligendienst. Ziel ist die Auseinandersetzung
mit Fragen zu schwerer Erkrankung, Lebensende, Sterben, Tod und Trauer.
In verschiedenen Arbeitsfeldern und privat werden die
Teilnehmenden immer wieder mit diesen Fragen konfrontiert und reagieren auf die Bedürfnisse der zu Betreuenden.
Der Kurs möchte Anregungen geben, dies zu reflektieren und Strategien für die Arbeit und den persönlichen Bereich
zu entwickeln.

Schwerpunkte
- Persönliche Auseinandersetzung mit Sterben und Trauer,
- Nachvollziehen des Weges beginnender Einschränkungen,
größerer Schwäche, von Sterben und Trauer
- Umgang mit Betroffenen
- Angehörigenarbeit
- Selbstpflege der Mitarbeitenden

Zurück