Diesen Kurs können Sie leider nicht mehr buchen.

Zurück

315/2020: Borderline-Persönlichkeitsstörung und Hysterie

Zielgruppe
Mitarbeitende in Einrichtungen der Sozialpsychiatrie und der Behindertenhilfe

Termine
20.01.2020

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
ChA i.R. Dr. med. Friedemann Ficker
Facharzt für Psychiatrie und Neurologie / Psychotherapie / Geriatrie /
Facharzt für Psychotherap. Medizin

Leitung
Katrin Sawatzky

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
95,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
70,00 Euro

Beschreibung
Neurosen, resultierend aus dem Konflikt Mensch - soziale Umwelt treten in verschiedensten Formen auf. Das können sein einfache Angst über Panikstörung zu Zwängen. Sie können in neurotischen Störungen gipfeln, die in körperliche Bereiche umschlagen, konvertieren, die sich dann als dissoziative Störungen zeigen.
Daneben gibt es eine Reihe von Anpassungsstörungen an Belastungen aus der sozialen Umwelt, die einfach und kurzzeitig, aber auch langfristig, chronisch und immer wiederkehrend sind, besonders dann, wenn schwere Psychotraumen die Ursache sind.
Diese im Zunehmen begriffenen posttraumatischen Belastungsstörungen verlangen lange Therapiezeiten und umfangreiche Behandlungsstrategien.
Eine Erkrankung, zwischen Psychosen und Neurosen stehend, aus der Gruppierung von Persönlichkeitsstörungen erwachsend, sind Borderline-Syndrome, die mit einer Vielfalt von Symptomen aus dem Bereich von neurotischen und psychotischen Störungen gekoppelt sind und ebenso langfristiger intensiver Therapie bedürfen.

Schwerpunkte
- Neuroseformen: Entstehung, Formen und Schweregrade
- Hysterie als dissoziative Störung
- Krankheitszeichen der Borderline-Störungen
- Therapieverfahren

Zurück