Anmeldung

573/2017: Bitte keine Volkslieder - Wenn junge Menschen an Demenz erkranken

Zielgruppe
Pflegefach- und Pflegehilfskräfte sowie Betreungskräfte in Einrichtungen der Altenhilfe und des Gesundheitswesens
Termine
19.06.2017


Uhrzeit
09:00-16:15
Ort
Berufsbildungswerk Leipzig
Knautnaundorfer Str. 4
04249 Leipzig

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Eva Helms
Fachberaterin für Geriatrie und Gerontopsychiatrie
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

In Deutschland leben etwa 24000 Menschen unter 65 Jahren, die an Demenz erkrankt sind. Erste Symptome wie Sprachstörungen und Persönlichkeitsveränderungen werden von den Betroffenen, ihren Familien und sogar den Ärzten erst spät mit einer Demenzerkrankung in Verbindung gebracht. Junge an Demenz erkrankte Menschen sind zudem oft zunächst noch berufstätig, haben jüngere Kinder und finanzielle Verantwortung. Sie sind im Internet aktiv, suchen Erklärungen, passende Hilfsangebote und Gleichbetroffene. Doch auch der Verlauf und die Formen der Erkrankung unterscheiden sich von den bekannten Mustern hochaltrig Erkrankter.

In der Fortbildung setzen die Teilnehmenden sich mit verschiedenen Facetten der Problematik auseinander, insbesondere mit den Ressourcen junger Erkrankter und lernen mögliche Hilfsangebote kennen. Besonders eingegangen wird auf die Erfahrung und den Aufbau von Selbsthilfegruppen für Menschen mit beginnender Demenz.

Schwerpunkte

- junge Menschen mit Demenz - Zahlen und Fakten
- der Weg zur qualifizierten Diagnose und zu Therapiemöglichkeiten
- frühe Varianten der Alzheimerdemenz
- frontotemporale Demenz und Lewy-Body-Demenz
- Gruppen für Menschen mit beginnender Demenz
- Menschen mit Demenz und neue Medien
- Rechtsfragen u. a., auch zur Berufstätigkeit und Demenz
- Alternativen zum Wohnen zu Hause
- Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte gemäß der RL nach § 87b Abs. 3 SGB XI
(ab 01.01.2017 nach § 53c SGB XI).

Zurück

573/2017: Bitte keine Volkslieder - Wenn junge Menschen an Demenz erkranken

Zielgruppe
Pflegefach- und Pflegehilfskräfte sowie Betreungskräfte in Einrichtungen der Altenhilfe und des Gesundheitswesens

Termine
19.06.2017


Uhrzeit
09:00-16:15

Ort
Berufsbildungswerk Leipzig
Knautnaundorfer Str. 4
04249 Leipzig

ReferentInnen
Eva Helms
Fachberaterin für Geriatrie und Gerontopsychiatrie

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
In Deutschland leben etwa 24000 Menschen unter 65 Jahren, die an Demenz erkrankt sind. Erste Symptome wie Sprachstörungen und Persönlichkeitsveränderungen werden von den Betroffenen, ihren Familien und sogar den Ärzten erst spät mit einer Demenzerkrankung in Verbindung gebracht. Junge an Demenz erkrankte Menschen sind zudem oft zunächst noch berufstätig, haben jüngere Kinder und finanzielle Verantwortung. Sie sind im Internet aktiv, suchen Erklärungen, passende Hilfsangebote und Gleichbetroffene. Doch auch der Verlauf und die Formen der Erkrankung unterscheiden sich von den bekannten Mustern hochaltrig Erkrankter.

In der Fortbildung setzen die Teilnehmenden sich mit verschiedenen Facetten der Problematik auseinander, insbesondere mit den Ressourcen junger Erkrankter und lernen mögliche Hilfsangebote kennen. Besonders eingegangen wird auf die Erfahrung und den Aufbau von Selbsthilfegruppen für Menschen mit beginnender Demenz.

Schwerpunkte
- junge Menschen mit Demenz - Zahlen und Fakten
- der Weg zur qualifizierten Diagnose und zu Therapiemöglichkeiten
- frühe Varianten der Alzheimerdemenz
- frontotemporale Demenz und Lewy-Body-Demenz
- Gruppen für Menschen mit beginnender Demenz
- Menschen mit Demenz und neue Medien
- Rechtsfragen u. a., auch zur Berufstätigkeit und Demenz
- Alternativen zum Wohnen zu Hause
- Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte gemäß der RL nach § 87b Abs. 3 SGB XI
(ab 01.01.2017 nach § 53c SGB XI).

Zurück