Anmeldung

416/2018: Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren für Kinder

Zielgruppe
Mitarbeitende in Kindertageseinrichtungen
Termine
16.04.2018
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Berufsbildungswerk Leipzig
Knautnaundorfer Straße 4
04249 Leipzig

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Michael Zimmermann
ReferentInnen
Elke Ordnung,
Dipl.-Sozialpädagogin, Kita-Leiterin
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Partizipation ist ein zentrales Qualitätskriterium für Kindertageseinrichtungen und ein entscheidender Schlüssel zu Bildung. Wenn sie ernsthaft gelebt wird, haben Kinder die Möglichkeit, in Aushandlungsprozesse zu gehen. Sie entwickeln Problemlösestrategien und erfahren Selbstwirksamkeit. Erzieherinnen und Erziehern kommt dabei die Schlüsselrolle zu, entwicklungsstandgerechte Beteiligungsformen zu entwickeln, die eine größtmögliche Teilhabe für alle Kinder, sowie demokratische Lernprozesse ermöglichen.
In der Fortbildung geht es um die Frage, welche Mitsprache- und Mitbestimmungsrechte Kindern dieses Alters zugestanden werden können. Es wird reflektiert, welche Mitbestimmungsfreiräume und –grenzen die Alltagsorganisation in sich birgt. Dabei soll der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt stehen. Ziel ist es, mit neuen Ideen den Alltag in den Kitas bereichern zu können.

Schwerpunkte

- UN-Kinderrechtskonvention und Sächsischer Bildungsplan als
Rahmenbedingung für Partizipation
- Partizipation als Haltung und Voraussetzungen die Arbeit mit Kindern
- Reflexion bestehender Praxis an Hand von Beispielen aus der
Organisation des Kita-Alltages
- geeignete Beteiligungsformen für Kinder

Zurück

416/2018: Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren für Kinder

Zielgruppe
Mitarbeitende in Kindertageseinrichtungen

Termine
16.04.2018

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Berufsbildungswerk Leipzig
Knautnaundorfer Straße 4
04249 Leipzig

ReferentInnen
Elke Ordnung,
Dipl.-Sozialpädagogin, Kita-Leiterin

Leitung
Michael Zimmermann

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Partizipation ist ein zentrales Qualitätskriterium für Kindertageseinrichtungen und ein entscheidender Schlüssel zu Bildung. Wenn sie ernsthaft gelebt wird, haben Kinder die Möglichkeit, in Aushandlungsprozesse zu gehen. Sie entwickeln Problemlösestrategien und erfahren Selbstwirksamkeit. Erzieherinnen und Erziehern kommt dabei die Schlüsselrolle zu, entwicklungsstandgerechte Beteiligungsformen zu entwickeln, die eine größtmögliche Teilhabe für alle Kinder, sowie demokratische Lernprozesse ermöglichen.
In der Fortbildung geht es um die Frage, welche Mitsprache- und Mitbestimmungsrechte Kindern dieses Alters zugestanden werden können. Es wird reflektiert, welche Mitbestimmungsfreiräume und –grenzen die Alltagsorganisation in sich birgt. Dabei soll der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt stehen. Ziel ist es, mit neuen Ideen den Alltag in den Kitas bereichern zu können.

Schwerpunkte
- UN-Kinderrechtskonvention und Sächsischer Bildungsplan als
Rahmenbedingung für Partizipation
- Partizipation als Haltung und Voraussetzungen die Arbeit mit Kindern
- Reflexion bestehender Praxis an Hand von Beispielen aus der
Organisation des Kita-Alltages
- geeignete Beteiligungsformen für Kinder

Zurück