Anmeldung

211/2017: Besonderheiten des Maßnahmenplans zur Umsetzung des Strukturmodells in Tagespflegen

Zielgruppe
Pflegefachkräfte, Betreuungskräfte sowie Pflegehilfskräfte in teilstationären Pflegeeinrichtungen
Termine
21.11.2017
Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Heike Sterzinger-Allaham
TQM-Auditorin, Gesundheits- und Sozialökonomin, Kinderkrankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Die Anwendung des Strukturmodells inklusive der systematischen Informationssammlung (SIS) und der Risikomatrix (C2) unter dem Aspekt der fachlichen Einschätzung erfordert einen bedarfsgerechten Maßnahmenplan. Die Einrichtungen der Tagespflege müssen diesen selbständig entwickeln und im Pflegeprozess umsetzen.
Er bildet den bestehenden Betreuungs- und Pflegebedarf in der Tagespflege ab und gilt damit als Nachweis zur Erreichung der Ergebnisqualität. Durch die veränderte Maßnahmenplanung erhält der Pflegebericht eine neue Funktion. Er dient der Dokumentation von Abweichungen, der Evaluierung von Veränderungsprozessen und dem Nachweis der Erreichung messbarer Zielsetzungen zur Verbesserung der Betreuungs- und Pflegesituation.

In dieser Fortbildung sollen die Möglichkeiten der Maßnahmenplanung, z. B. nach Tagesstruktur und die rechtssichere Umsetzung des Evaluierungsprozesses praxisnah vermittelt werden.

Schwerpunkte

- Möglichkeiten der Maßnahmenplanung in der teilstationären Pflege
- Erläuterung der notwendigen Inhalte des Maßnahmenplans
- Training zur praktischen Erstellung der Maßnahmenplanung auf der
Grundlage von Fallbeispielen aus den folgenden Bereichen:
- Betreuung
- Prophylaxen
- medizinische Versorgung
- Bedeutung des Berichtswesen zur fachlichen und rechtssicheren
Evaluierung der Maßnahmenplanung

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Bemerkungen

Hinweis: Die Dozentin hat die Schulung des Projektbüros zur Multiplikatorin absolviert.

Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 12 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Telefon oder per Mail informieren!

Es findet ein Einführungsseminar zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation in teilstationären Pflegeeinrichtungen statt: "Entbürokratisierung der Pflegedokumetation - Einführungsseminar zum neuen Strukturmodell für Tagespflegen". Sie finden diese unter der Kursnummer 210/2017, es findet am 26.09.2017 statt.

Zurück

211/2017: Besonderheiten des Maßnahmenplans zur Umsetzung des Strukturmodells in Tagespflegen

Zielgruppe
Pflegefachkräfte, Betreuungskräfte sowie Pflegehilfskräfte in teilstationären Pflegeeinrichtungen

Termine
21.11.2017

Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Heike Sterzinger-Allaham
TQM-Auditorin, Gesundheits- und Sozialökonomin, Kinderkrankenschwester

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Die Anwendung des Strukturmodells inklusive der systematischen Informationssammlung (SIS) und der Risikomatrix (C2) unter dem Aspekt der fachlichen Einschätzung erfordert einen bedarfsgerechten Maßnahmenplan. Die Einrichtungen der Tagespflege müssen diesen selbständig entwickeln und im Pflegeprozess umsetzen.
Er bildet den bestehenden Betreuungs- und Pflegebedarf in der Tagespflege ab und gilt damit als Nachweis zur Erreichung der Ergebnisqualität. Durch die veränderte Maßnahmenplanung erhält der Pflegebericht eine neue Funktion. Er dient der Dokumentation von Abweichungen, der Evaluierung von Veränderungsprozessen und dem Nachweis der Erreichung messbarer Zielsetzungen zur Verbesserung der Betreuungs- und Pflegesituation.

In dieser Fortbildung sollen die Möglichkeiten der Maßnahmenplanung, z. B. nach Tagesstruktur und die rechtssichere Umsetzung des Evaluierungsprozesses praxisnah vermittelt werden.

Schwerpunkte
- Möglichkeiten der Maßnahmenplanung in der teilstationären Pflege
- Erläuterung der notwendigen Inhalte des Maßnahmenplans
- Training zur praktischen Erstellung der Maßnahmenplanung auf der
Grundlage von Fallbeispielen aus den folgenden Bereichen:
- Betreuung
- Prophylaxen
- medizinische Versorgung
- Bedeutung des Berichtswesen zur fachlichen und rechtssicheren
Evaluierung der Maßnahmenplanung

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53c SGB XI ehemals § 87b).

Bemerkungen
Hinweis: Die Dozentin hat die Schulung des Projektbüros zur Multiplikatorin absolviert.

Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 12 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Telefon oder per Mail informieren!

Es findet ein Einführungsseminar zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation in teilstationären Pflegeeinrichtungen statt: "Entbürokratisierung der Pflegedokumetation - Einführungsseminar zum neuen Strukturmodell für Tagespflegen". Sie finden diese unter der Kursnummer 210/2017, es findet am 26.09.2017 statt.

Zurück