Anmeldung

440/2020: Beratung in der ambulanten Pflege

Zielgruppe
Leitungskräfte und Qualitätsbeauftragte ambulanter Dienste
Termine
28.10.2020 - 29.10.2020
Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e. V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin;
Cornelia Stieler
MSc. Kommunikations- und Betriebspsychologie
Kursgebühren
Kursgebühren
230,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
170,00 Euro

Beschreibung

Beratung in der ambulanten Pflege kommt in vielen Formen vor. Es gibt Schulungen pflegender Angehöriger nach § 45 SGB XI, jedoch gehören vor allem Beratungsbesuche nach § 37 SGB XI zum Alltagsgeschäft ambulanter Pflegedienste. Diese Beratungsbesuche dienen der Sicherung der Qualität in der häuslichen Pflege und der pflegefachlichen Unterstützung der Angehörigen. Seit Mai 2019 gibt es nun Empfehlungen zu den Beratungsbesuchen, die u. a. Vorgaben zu den Beratungsinhalten und zur Qualifikation der Berater enthalten. Beratung findet aber auch pflegebegleitend bei den Einsätzen in der ambulanten Pflege statt - Anforderungen an diese Beratungen werden sich in der neuen Qualitätsprüfrichtlinie wiederfinden.

Die Beratung bei Erstbesuchen dient der Erfassung des Bedarfs und der Vereinbarung eines Pflegevertrages. Hier gilt es, die Wünsche und Bedürfnisse des Pflegebedürftigen und seiner Angehörigen und die Möglichkeiten des Pflegedienstes unter einen Hut zu bringen, so dass eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten entsteht. Dabei spielt eine zielorientierte Gesprächsführung eine maßgebliche Rolle.

Das angebotene Seminar umfasst zwei Tage. Am ersten Tag werden gesetzliche Grundlagen, neue Anforderungen und fachlich – inhaltliche Aspekte von Beratungen dargestellt.
Der zweite Teil lädt ein, die Gesprächsführung anhand konkreter Aufgabenstellungen aus der Praxis zu beleuchten und an praktischen Beispielen zu üben.

Schwerpunkte

1. Tag (Prof. Dr. K. Engel, Gesundheitswissenschaftlerin)

- Beratung als Aufgabe der ambulanten Pflege:
Formen der Beratung, gesetzliche Grundlagen, fachliche Anforderungen,
Dokumentation

2. Tag (Cornelia Stieler, MSc. Kommunikations- und Betriebspsychologie)

- Beraten und Verkaufen zum Wohle von Klienten und Pflegedienst- wie
kann das gehen?
- Kommunikationsstrategien und Gesprächstechniken
- Erarbeitung konkreter Umsetzungsideen anhand praktischer Beispiele

Fragen der Teilnehmenden

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de


Zurück

440/2020: Beratung in der ambulanten Pflege

Zielgruppe
Leitungskräfte und Qualitätsbeauftragte ambulanter Dienste

Termine
28.10.2020 - 29.10.2020

Uhrzeit
9:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e. V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin;
Cornelia Stieler
MSc. Kommunikations- und Betriebspsychologie

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
230,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
170,00 Euro

Beschreibung
Beratung in der ambulanten Pflege kommt in vielen Formen vor. Es gibt Schulungen pflegender Angehöriger nach § 45 SGB XI, jedoch gehören vor allem Beratungsbesuche nach § 37 SGB XI zum Alltagsgeschäft ambulanter Pflegedienste. Diese Beratungsbesuche dienen der Sicherung der Qualität in der häuslichen Pflege und der pflegefachlichen Unterstützung der Angehörigen. Seit Mai 2019 gibt es nun Empfehlungen zu den Beratungsbesuchen, die u. a. Vorgaben zu den Beratungsinhalten und zur Qualifikation der Berater enthalten. Beratung findet aber auch pflegebegleitend bei den Einsätzen in der ambulanten Pflege statt - Anforderungen an diese Beratungen werden sich in der neuen Qualitätsprüfrichtlinie wiederfinden.

Die Beratung bei Erstbesuchen dient der Erfassung des Bedarfs und der Vereinbarung eines Pflegevertrages. Hier gilt es, die Wünsche und Bedürfnisse des Pflegebedürftigen und seiner Angehörigen und die Möglichkeiten des Pflegedienstes unter einen Hut zu bringen, so dass eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten entsteht. Dabei spielt eine zielorientierte Gesprächsführung eine maßgebliche Rolle.

Das angebotene Seminar umfasst zwei Tage. Am ersten Tag werden gesetzliche Grundlagen, neue Anforderungen und fachlich – inhaltliche Aspekte von Beratungen dargestellt.
Der zweite Teil lädt ein, die Gesprächsführung anhand konkreter Aufgabenstellungen aus der Praxis zu beleuchten und an praktischen Beispielen zu üben.

Schwerpunkte
1. Tag (Prof. Dr. K. Engel, Gesundheitswissenschaftlerin)

- Beratung als Aufgabe der ambulanten Pflege:
Formen der Beratung, gesetzliche Grundlagen, fachliche Anforderungen,
Dokumentation

2. Tag (Cornelia Stieler, MSc. Kommunikations- und Betriebspsychologie)

- Beraten und Verkaufen zum Wohle von Klienten und Pflegedienst- wie
kann das gehen?
- Kommunikationsstrategien und Gesprächstechniken
- Erarbeitung konkreter Umsetzungsideen anhand praktischer Beispiele

Fragen der Teilnehmenden

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de


Zurück